Start Panorama Google-Chef Eric Schmidt und Lady Gaga rufen zu Spenden für Japan auf

Google-Chef Eric Schmidt und Lady Gaga rufen zu Spenden für Japan auf

969
0
TEILEN

Hollywood-Stars a la couleur rufen im sozialen Netzwerk Twitter zum Spendenaufruf für die Erdbebenopfer in Japan auf. Angesichts der verheerenden Katastrophe und des unbeschreiblichen Leids der Bevölkerung fordern Dutzende Stars ihre Fans auf, für die zerstörte Region im Nordosten Japans zu spenden.

So twitterte der 17-Jährige Justin Bieber an seine Fans: „Japan gehört zu meinen Lieblingsorten. Es hat eine unbeschreibliche Kultur und wunderbare Menschen. Ich bete für sie. Wir müssen helfen“.

Die Popsängerin Kate Perry bittet via Twitter: „Betet für Japan, oder wenn ihr könnt spendet dem Roten Kreuz Zehn Dollar für die Katastrophenhilfe“.

Auch Lady Gaga, Tom Cruise, William Shattner, Ben Stiller und Taylor Swift hoffen auf Spenden ihrer Fans. Außerdem forderte Lady Gaga via Twitter ihre Fans auf, auch die Website der Hilfsorganistation „Citizen Effekt“ aufzurufen. Auf dieser Site hat Google-Chef Eric Schmidt zusammen mit seiner Frau versprochen, die ersten 100.000 gespendeten Dollar zu verdoppeln.

Im Abspann bitten die Black Eyed Peas zu ihrem kurz vor der Katastrophe in Japan abgedrehten Musikvideo „Just Can´t Get Enough“ über das Spendenkonto des Amerikanischen Roten Kreuzes um Hilfe für die japanischen Opfer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here