Start Technik Google Doodle zum 137. Geburtstag von Harry Houdini

Google Doodle zum 137. Geburtstag von Harry Houdini

1174
2
TEILEN

Der berühmte Entfesselungskünstler Harry Houdini wurde 1874 unter dem Namen  Erik Weisz, als Sohn eines Rabbiners in Ungarn geboren. Als Harry vier Jahre alt war, zog die Familie nach Amerika. Dort änderte sie ihren Namen in Weiss um.

Schon mit 17 Jahren trat Erik, erstmals unter dem Künstlernamen Harry Houdini, als Zauberkünstler auf. Seinen Bühnennahmen setzte er aus dem Vornamen des berühmten Zauberkünstler Harry Kellar und dem Nachnamen seines großen Vorbilds, des französischen Magiers Magier Jean Eugène Robert Houdin zusammen.

Houdini heiratete 1893 die deutsch stämmige Varietétänzerin Wilhelmine Beatrice „Bess“ Rahner. Sie wurde seine Bühnenassistentin, mit der er gemeinsam den trickreichen Platztausch in einer geschlossenen Kiste perfektionierte – heute Teil des Standard-Repertoire fortgeschrittener Illusionisten.

Neben seinen spektakulären Auftritten als Entfesselungskünstler, die ihn auch aus finanziellen Problemen retteten, machte sich der spätere Freimaurer Houdini auch einen Namen durch die Aufdeckung von Betrügern und die Entlarvung scheinbar übersinnlicher Fähigkeiten..

Im Zuge des zu dieser Zeit aufkommenden Interesses an Spiritismus enttarnte Houdini verschiedene „Medien“ die Phänomene wie Tischerücken und das Hervorwürgen von so genanntem Ektoplasma praktizierten – ein Trick der durch Mullbinden einfach simuliert werden kann.

Ähnlich wie später der Zauberkünstler James Randi mit seiner „einer Million Dollar Herausforderung“ für denjenigen, der echte paranormale Phänomene demonstrieren könnte, gehörte Houdini einem Komittee an, dass für die gleiche Leistung einen Geldpreis in Aussicht gestellt hatte – und der nie ausgezahlt werden musste.

Houdini starb am 31. Oktober 1926 an den Folgen eines Blinddarmrisses und einer damit verbunden Bauchfellentzündung, doch ähnlich wie um sein Leben, ranken sich auch um seinen Tod einige Gerüchte.

Am Sonntag dem 20. März 2011 und somit kurz vor dem 137. Geburtstag von Harry Houdini starb auch seine letzte noch lebende Bühnenassistentin Dorothy Young im Alter von 103 Jahren.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here