Start Aktuelles Google Hotpot: Neuer standortbezogener Empfehlungsdienst

Google Hotpot: Neuer standortbezogener Empfehlungsdienst

570
0
TEILEN
Google Hotpot
Google Hotpot

Nachdem Facebook gestern seinen Social Messenger vorstellte, liess auch Google nicht lange auf sich warten und veröffentlichte noch gestern Nacht sein neues Angebot namens Google Hotpot – einen Empfehlungsdienst für Lokale und Geschäfte.

Das Konzept an sich ist nicht neu, das bekannteste deutschsprachige Angebot ähnlicher Art ist das, bereits seit 2005 existierende Qype. Doch wie gewohnt ist eine von Googles besonderen Stärken die Weiterentwicklung eines bestehenden Modells.

Grundlage für Hotpot sind die Standortdaten von 50 Millionen Orten aus Googles eigener Datenbank Google Places.

Dem Nutzer wird basierend auf seinen bisherigen eigenen Bewertungen und jenen seiner Freunde jeweils möglichst passende Angebote, wie Lokale oder Geschäfte, in seiner aktuellen Umgebung im Kartenmaterial von Google Maps angezeigt.

Der Gedanke hinter diesem Modell besteht darin, dass der Suchende selbst und dessen Freunde am ehesten beurteilen können, ob ein bestimmtes Objekt oder eine Dienstleistung attraktiv für den Suchenden ist.

Die Bewertung mit Hotpot ist einfach und basiert auf der Vergabe von Sternchen sowie Kategorien wie Service. Freundlichkeit und Ambiente.

Mit einer mobilen Version für das Android Smartphone kommt Google schießlich jenen Anwendern entgegen, die derartige Empfehlungen vermutlich am meisten zu schätzen wissen: Reisende und Touristen. In der aktuellen Version von Google Maps for Android (4.7.) ist der Dienst bereits integriert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here