Start Wirtschaft Großbestellung des A 320

Großbestellung des A 320

520
0
TEILEN

Die indische Billigfluggesellschaft IndiGo hat beim Flugzeigbauer Airbus 180 Maschinen des Typs A 320 bestellt. Dies teilte Airbus am Dienstag mit. Mit diesem Auftrag macht die EADS-Tochter einen Millionendeal. Nach Angaben des Unternehmens handle es sich um den größten Auftrag für Passagierflugzeuge in der Geschichte der kommerziellen Luftfahrt.

Bezogen auf den Kaufpreis teilte ein Airbus-Sprecher mit, dass es sich gemäß Listenpreis um 15,6 Milliarden Dollar handeln würde. Jedoch ist es in der Branche durchaus üblich, dem potentiellen Käufer von Flugzeugen einen Rabatt zu gewähren. Dieser könnt sich bei Airbus durchaus im zweistelligen Bereich befinden. Doch auch mit diesem preislichen Entgegenkommen bedeutet eine Flugzeugbestellung in diesem Rahmen einen Riesenauftrag mit hohen Margen für den europäischen Flugzeugbauer.

Der Maschinentyp A 380 ist das beste Pferd im Stall Airbus. Mehr als 4500 Maschinen dieses Typs sind bereits ausgeliefert, etwa 6800 verkauft. Damit seien die A-320-Flugzeuge die meistverkaufte Modellreihe und nach Angaben von Airbus die „weltweit erfolgreichste Familie von Flugzeugen mit Standardrumpf“.

Noch Ende letzten Jahres wurde von Airbus bekanntgegeben, dass die A 320 Flieger künftig treibstoffsparende Triebwerke – 15 weniger Kerosinverbrauch – und aerodynamisch abgeknickten Enden Flügelenden, sogenannten „Haifischflossen“ oder „Sharklets“,  bekommen würden. Dank der Neuerungen würde jährlich eine Einsparung von 3600 Tonnen Kohlendioxid pro Flugzeug erfolgen können. Das neue Modell, der A 320neo, soll von 2016 an in der neuen Version ausgeliefert werden.

Die indische Gesellschaft sei nach Auskunft von Airbus der erste Abnehmer des A 320neo. Die Entscheidung über den Triebwerkstyp werde der Auftraggeber jedoch noch bekanntgeben. Grundsätzlich geht der Airbus Verkaufschef John Leahy davon aus, dass sich die Neuauflage des A 320, der neue A 320neo, gut verkaufen werden ließe. Er gab Ende des vergangenen Jahres an, dass er mit mindestens 4000 weiteren Bestellungen dieses energiesparenden Passagierjets rechne.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here