Großer Besucherandrang bei der InnoTrans 2012

Großer Besucherandrang bei der InnoTrans 2012

6377
0
TEILEN
Hybrid-Modell des Werks Kassel der DB-Fhrzeugsinstandhaltung GmbH (Foto: Heiko Stockmann)
Hybrid-Modell des Werks Kassel der DB-Fhrzeugsinstandhaltung GmbH (Foto: Heiko Stockmann)

Hybrid-Modell des Werks Kassel der DB-Fhrzeugsinstandhaltung GmbH (Foto: Heiko Stockmann)
Hybrid-Modell des Werks Kassel der DB-Fahrzeuginstandhaltung GmbH (Foto: Heiko Stockmann)

Die Internationale Fachmesse für Verkehrstechnik, die InnoTrans 2012 fand in Berlin auf dem Messegelände statt und hat am Sonntag ihren Abschluss gefunden.

Vom 18.-21. September wurden zunächst Vorträge und Ausstellerveranstaltungen für die Fachbesucher abgehalten.

An den zwei darauffolgenden Tagen, dem 22. und 23. September konnte jeder der wollte die ausgestellten Eisenbahnen anschauen.

In der Tat gab es davon erwartungsgemäß eine ganze Menge zu sehen. Unter anderem wurden auch Modelle mit Hybrid-Technologie – einer Mischung aus Diesel- und Elektroantrieb – ausgestellt

International vorwärts: Zug im EU-Look (Foto: Heiko Stockmann)
International vorwärts: Zug im EU-Look (Foto: Heiko Stockmann)

Dem interessierten Besucher wurde sogar ein Fahrsimulator geboten, so dass er einen Eindruck davon bekommen konnte, wie der Arbeitsalltag eines Lokführers aussieht.

Für alle diejenigen die sich für Eisenbahnen interessieren, war die diesjährige InnoTrans eine gelungene Veranstaltung.

Deshalb der Ratschlag für alle Eisenbahnfreunde: Unbedingt die nächste InnoTrans im Jahr 2014 im Kalender vormerken. (Text: Heiko Stockmann)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT