Start Sport Grugger: Weiterhin im künstlichen Tiefschlaf

Grugger: Weiterhin im künstlichen Tiefschlaf

550
0
TEILEN

Man hatte gehofft, dass der schwer verletzte Skifahrer Hans Grugger am heutigen Montag aus dem künstlichen Koma geholt wird. Hans Grugger war am Donnerstag beim 1. Abfahrtstraining in Kitzbühel so schwer gestürzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Innsbruck geflogen werden musste.

Leider wird der 29-Jährige noch weiterhin im künstlichen Tiefschlaf gehalten, obwohl er eine weitere Nacht ruhig und ohne Komplikationen verbracht hat. Hans Gruggers Zustand ist weiterhin stabil.

Die neusten Untersuchungsergebnisse lassen für die behandelnden Ärzte der neurochirurgischen Intensivstation in Innsbruck „vorsichtigen Optimismus“ zu. So ist auch das Ärzte-Team mit den Ergebnissen der heutigen CT-Untersuchung des Kopfes zufrieden.

Ein tägliches, gegen Mittag herausgegebenes Medien-Communique informiert über den weiteren Gesundheitszustand von Hans Grugger.