Start Panorama Gunther Gabriel musste Führerschein abgeben

Gunther Gabriel musste Führerschein abgeben

696
0
TEILEN

Erwischt! Nicht nur den Führerschein musste der Country- und Schlagersänger Gunther Gabriel (68) abgeben, sondern wurde auch noch von der Berliner Polizei wegen Beleidigung eines Beamten festgenommen.

Mit 1,14 Promille im Blut setzte er sich ans Steuer eines Lieferwagens, um seinen 26-Jährigen Sohn nach Hause zu fahren. Zuvor hatte er in einem Berliner Lokal gefeiert und Alkohol zu sich genommen.

Als der 68-Jährige mehrere rote Ampeln überfuhr, erregte er die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife, und wurde von dieser schließlich gestoppt.

Gabriel schilderte den weiteren Verlauf der Ereignisse wie folgt:“ Die haben mich mit Gewalt aus dem Auto gezogen. Einer der Polizisten ging mir an die Wäsche, betatschte mich. Da habe ich gesagt:“ Fettsack, geh weg von meinem Edelkörper“.

Mit dieser Aussage war der Straftatbestand der Beleidigung gegeben. Da Gunther Gabriel sich darüber hinaus auch weigerte, einen Alkoholschnelltest zu machen, wurde er aufs Revier mitgenommen. Die vom Polizeiarzt entnommene Blutprobe ergab einen Wert von 1,14 Promille. Den Rest der Nacht verbrachte der Countrysänger in einer Zelle.

Gabriel äußerte sich auch zum Vorgehen der Polizei: „Die haben mich wie einen Schwerverbrecher behandelt. Ich sehe ja ein, dass ich Mist gebaut habe, aber deshalb muss man mich nicht so schikanieren“.

Nach der Ausnüchterung reuig geworden, wollte sich Gabriel bei dem Polizeibeamten, den er beleidigt hatte allerdings entschuldigen: „Wenn ich nicht besoffen gewesen wäre, hätte ich ihn niemals beschimpft“ Er erklärte weiter: „Ich liebe ja eigentlich alle Menschen, auch Polizisten“. Ob er Autogramme verteilt hat, ist nicht bekannt.

Bekannt ist nur, dass der 68-Jährige Sänger wegen diverser Delikte bereits 20 Mal vorbestraft ist – auch wegen Alkoholmissbrauchs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here