Start Aktuelles Güterverkehr und Personenverkehr werden bestreikt

Güterverkehr und Personenverkehr werden bestreikt

610
0
TEILEN

Ab Mittwochabend will die Lokführergewerkschaft GDL im Güterverkehr streiken. Ab 20:00 Uhr sollen die Lokführer im gesamten Bundesgebiet ihren Arbeitskampf aufnehmen. Vorerst soll die Arbeitsniederlegung bis Donnerstagmorgen 10:00 Uhr dauern. „Mögliche weitere Maßnahmen werden wie immer 12 Stunden vorher angekündigt„, sagte GDL-Bezirkschef Frank Nachtigall.

Der Arbeitskampf wird auch auf den Personenverkehr ausgeweitet, teilte die GDL am Mittwoch in Frankfurt mit. Bahnreisende haben sich auf erhebliche Behinderungen einzustellen. Der Streik soll am Donnerstag um 4:00 Uhr beginnen und bis 10:00 Uhr andauern.

Alle 26.000 Lokführer in Deutschland, egal ob sie im Nah-,Fern-oder Güterverkehr fahren, sollen laut GDL einheitlich entlohnt werden. Die sechs bestreikten Privatbahnen sind nicht länger bereit, über einen branchenübergreifenden Rahmentarifvertrag mit der GDL zu verhandeln.

Mit großer Mehrheit sprachen sich GDL-Mitarbeiter in einer Urabstimmung für unbefristete Streiks aus.

Hunderttausende Reisende hatten bei den bisher drei vorausgegangenen Streiks erhebliche Verspätungen und Zugausfälle in Kauf nehmen müssen. Sie warfen Arbeitgebern und Gewerkschaften Falschinformationen und Provokation vor.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here