Start Allgemein Halloween 2010

Halloween 2010

794
0
TEILEN

Heute werden wieder tausende von kleinen Monstern, Vampiren und Hexen an den Türen klingeln und ihr Sprüchlein „Süßes oder Saures“ aufsagen. Nicht selten, geht das mit dem einen oder anderen kleinen Streich einher, wenn keine Süßigkeiten gegeben werden. Jedes Jahr in der Nacht vom 31.Oktober zum 1. November wird der aus, der USA stammende Brauch begangen.

Ursprünglich glaubten die Bewohner des heutigen Irlands, das die Seelen der Verstorbenen und böse Geister die Menschenwelt betreten würden und Unheil verbreiten würden. Um das zu verhindern, waren Fackeln und Feuer allgemein ein nützliches Hilfsmittel. Im Laufe der Zeit kamen die passenden Verkleidungen dazu. Auch der ausgehöhlte Kürbis mit der Fratze stammt wohl aus Irland. Kurz vor seinem Tod, schaffte es der Nachtwächter Jack dem Teufel ein Schnippchen zu schlagen. Ein eingeritztes Kreuz in der Rinde eines Baumes, sorgte dafür dass Teufel im Geäst fest saß. Dennoch erhielt Jack vom Teufel ein Geschenk, nämlich eine glühende Kohle in einer ausgehöhlten Rübe als Wegbeleuchtung ins Totenreich.

Seit einigen Jahren warnen die beiden großen Kirchen vor der kommerziellen Vermarktung dieses Festes. Die wenigsten wüssten etwas über den Zusammenhang von Reformation und Allerheiligen. Auch die Polizei ist vermehrt in dieser Nacht unterwegs, weil die kleinen Streiche in den letzen Jahren vermehrt zu Sachbeschädigungen, Körperverletzungen und Beleidigungen mutiert sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here