Start Panorama Hamburg: Messerattacke am Jungfernstieg

Hamburg: Messerattacke am Jungfernstieg

707
0
TEILEN
Polizeiauto
Berlin: Polizist feuert versehentlich auf Kollegen

In der Nacht zum Samstag wurde ein Jugendlicher am Hamburger Jungfernstieg mit einem Messer lebensgefährlich verletzt.

Ein 21-Jähriger hat bei einer Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Jugendlichen einem 18-Jährigen mehrmals mit einem ein Messer in den Brustkorb gestochen. Das Opfer erlitt schwere Stichverletzungen und musste notoperiert werden.

Nach Angaben der Polizei hatten sich beide Gruppen zuvor gemeinsam verabredet, um Differenzen im Rahmen einer gewalttätigen Auseinandersetzung auszutragen. Im Laufe  der Schlägerei habe der junge Mann das Messer gezückt und mehrere  Male zugestochen.

Der mutmaßliche Täter und ein weiterer Beteiligter wurden von der Polizei festgenommen. Die Mordkommission ermittelt.

Ein derartiger Messerangriff ereignet sich an dieser Stelle nicht zum ersten Mal. Vor fast einem Jahr war am S-Bahnhof Jungfernstieg ebenfalls ein 18-Jähriger mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt worden. Der damalige Täter wurde zu sechs Jahren Haft verurteilt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here