Start Sport Hamburger SV: Trainer Armin Veh gibt auf

Hamburger SV: Trainer Armin Veh gibt auf

559
0
TEILEN

Armin Veh wird seinen Posten als Trainer des Hamburger Sportvereins nach Ende der Saison aufgeben. Grund hierfür sei nicht sein Team oder die jüngste Heimniederlage gegen Mainz 05, sondern interne Konflikte, die sich vor allem im Aufsichtsrat abspielten.

Erst zur Saison 2010/2011 hatte Armin Veh als Trainer beim HSV angeheuert. Der damals abgeschlossene Vertrag läuft eigentlich erst nach der kommenden Saison aus. Allerdings enthält er eine Ausstiegsklausel, die es beiden Seiten ermöglicht, bereits nach einem Jahr auszusteigen.

Im Aufsichtsrat des Hamburger SV hatten sich die Spannungen in der Vergangenheit immer weiter verschärft. Das Gremium wurde zunehmend zweigespalten, worunter besonders die Aufmerksamkeit für den Fußball selbst litt. Am Sonntag Abend wurde dem Aufsichtsratschef dann das Vertrauen entzogen. Spätestens zum Ende des Jahres wird er seinen Posten abtreten müssen. Wer ihn ersetzen wird ist noch nicht klar.

Für HSV Trainer Armin Veh waren diese Zustände nicht mehr tragbar, weil der Sport immer mehr in den Hintergrund geriet. Aufgrund dieser Situation hat er entschlossen, seinen derzeitigen Verein zu verlassen. Ein Nachfolger muss wohl erst noch gefunden werden.

Am Wochenende spielt der HSV gegen den FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister befindet sich in einer ähnlichen Situation, nachdem die Führungsetage den Vertrag von Louis van Gaal frühzeitig zum Sommer beenden wird. Wie der Hamburger Sportverein sind also auch die Bayern auf der Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here