Start Sport Handball WM: Deutschland erkämpft sich Platz 11 gegen Argentinien

Handball WM: Deutschland erkämpft sich Platz 11 gegen Argentinien

621
0
TEILEN

Gegen Argentinien hat sich die deutsche Handball Nationalmannschaft erneut schwer getan. Die reguläre Spielzeit reichte nicht aus, um einen Gewinner in der Partie um den elften Platz bei der Handball WM in Schweden auszumachen.

Dabei sah es anfangs gar nicht so schlecht für die DHB Mannschaft aus. Die Argentinier wiesen einige Schwächen in ihrem Spiel auf, so dass es den Deutschen bald gelang sich 9:5 abzusetzen. Wie schon in den Spielen davor, wurden sie dann aber wieder nachlässig. Die Argentinier nutzten die deutsche Abschlussschwäche um wieder ranzukommen. Das Team von Heiner Brand konnte immerhin einen Punkt Vorsprung (13:12) in die Halbzeit retten.

Im zweiten Durchgang wiederholte sich diese Prozedur. Deutschland schaffte es erneut eine Vier-Tore-Führung herauszuspielen, die die Argentinier abermals aufholen konnten, weil Heiner Brands Mannschaft nicht konzentriert genug auftrat. So kam es, dass nach einer Stunde immer noch alles offen war (27:27).

Auch die erste Verlängerung brachte keine Entscheidung. Mit 31:31 startete danach ein weiterer Durchgang, den die Deutschen dann souverän durchliefen. Sie setzten sich früh ab und konnten den Vorsprung dieses mal auch halten. Am Ende stand es 40:35 und Deutschland erkämpfte sich mühsam den elften Platz bei der Handball WM.

Ob Heiner Brand seinem Vertrag bis 2013 einhalten wird und seine Mannschaft in zwei Jahren bei der Weltmeisterschaft in Spanien begleitet ist derzeit ungewiss. Für das Jahr 2015 hat sich der Wüstenstaat Katar als Austragungsort gegen die Europäischen Mitbewerber durchgesetzt. Im Gegensatz zur Fußball WM die dort 2022 stattfinden soll, spielen die klimatischen Verhältnisse hier keine Rolle, da die Handball Weltmeisterschaft im Winter und in geschlossenen Hallen stattfindet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here