Start Sport Handball WM: Deutschland verspielt Halbfinal Hoffnung

Handball WM: Deutschland verspielt Halbfinal Hoffnung

697
0
TEILEN

Die deutsche Handball Mannschaft hat sich wieder einmal selbst besiegt. Während Verbesserungen in der Abwehr des DHB Teams im Vergleich zu vorherigen Spielen durchaus erkennbar waren, kostete gegen Ungarn erneut ihre Nachlässigkeit im Sturm den deutschen Spielern den Sieg.

Nach dem Spiel gegen Island, bei dem die Mannschaft so selbstbewusst und stark aufgetreten ist und so euphorisch ihren verdienten Sieg gefeiert hat, waren die Hoffnungen groß, doch noch ins Halbfinale einziehen zu können. Gegen gut spielende aber durchaus schlagbare Ungarn fiel das deutsche Team doch wieder in sein altes Muster.

Gleich von Anfang an gerieten die Deutschen in Rückstand, weil sie eine Chance nach der anderen vergaben. Erst bei einem Stand von 1:4 und einer frühen Auszeit durch Heiner Brand, wachten sie auf und drehten das Spiel zum 7:4. Die Ungarn ließen sich jedoch nie ganz abhängen und schafften bald den Ausgleich. Zur Pause konnten das DHB Team immerhin eine 12:10 Führung mitnehmen.

Die zweite Halbzeit begann genau wie die erste. Nach neun Minuten stand es schon wieder 14:14 und die ungarische Führung ließ auch nicht lange auf sich warten. Die Deutschen machten im Angriff immer wieder Fehler und vergaben durch ihre Nachlässigkeit viele Möglichkeiten. In der 53. Minute glichen sie noch einmal aus, die letzten sieben Minuten wurden zu einer Zitterpartie. Trotz des Drucks suchte die Mannschaft von Heiner Brand weiterhin zu früh den Abschluss, Ungarn dagegen, nutzte seine Möglichkeiten und gewann am Ende 26:24.

Nun muss Deutschland sogar um Platz sieben und die frühzeitige Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London bangen. Gegen ein schlagbares norwegisches Team zählt nur ein Sieg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here