Start Sport Hans Grugger wird aus künstlichem Koma geholt

Hans Grugger wird aus künstlichem Koma geholt

604
0
TEILEN

Der am Donnerstag in Kitzbühel beim 1. Abfahrtstraining schwer gestürzte Hans Grugger wird voraussichtlich am Wochenanfang aus dem künstlichen Koma geholt. Dies könnte eins bis zwei Tage dauern.

Erfreuliche Nachrichten aus der Innsbrucker Uni-Klinik. Das Ärzteteam um Hans Grugger wird am Montag die Aufwachphase einleiten. Allerdings gilt abzuwarten, was das tägliche Medien-Communiqué – die Uniklinik gibt den Bericht jeweils Mittags heraus-, besagt.

Hirndruck und Kreislauf seien weiterhin stabil, so dass Hans Grugger auch die dritte Nacht auf der neurochirurgischen Intensivstation ruhig und ohne Komplikationen verbracht hat.

Die aktuellen Tests haben die behandelnden Ärzte zu einem „vorsichtigen Optimismus“ bewogen. In der aktuellen Phase befindet sich Grugger in „absolut stabilem Zustand“. Das sei die wichtigste Nachricht, teilte das Ärzteteam mit.

Momentan seien keine Prognosen möglich, da der Patient noch im künstlichen Koma bleibt. Ob Hans Grugger bleibende Schäden davontragen wird, ist noch unklar.