Start Gesundheit Hessen: Bisher 22 Menschen an Q-Fieber erkrankt

Hessen: Bisher 22 Menschen an Q-Fieber erkrankt

997
0
TEILEN

Im Landkreis Waldeck-Frankenberg (Nordhessen) haben sich laut Medienberichten etwa 22 Menschen mit Q-Fieber infiziert. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde ist in Bromskirchen, Frankenberg-Rengershausen und in Hallenberg (Hochsauerlandkreis) die Krankheit ausgebrochen.

Die meldepflichtige bakterielle Infektionskrankheit wird durch das Bakterium „Coxiella burnetii“ hervorgerufen und in Deutschland meist durch Schafe übertragen. Die Tiere gelten als Hauptübertäger des Q-Fiebers. Allerdings wurden aber auch schon bei Hunden, Katzen, Ziegen und Kühen Bakterien nachgewiesen.

Die Übertragung erfolgt über die Atemluft, oder durch direkten Kontakt zu infizierten Tieren. Betroffene klagen über starke Kopfschmerzen, meist im Stirnbereich, Gliederschmerzen, Fieber und Schüttelfrost.

Besonders gefährdet sind chronisch kranke Menschen mit einer geschwächten Immunabwehr. Die Diagnose erfolgt durch eine Blutuntersuchung. Auch in Gewebeproben sind die bakteriellen Krankheitserreger nachweisbar.

Nach Einnahme von Antibiotika klingt die Krankheit nach einigen Tagen ab und der Betroffene befindet sich auf dem Weg der Besserung. Vom Gesundheitsamt Waldeck-Frankenberg wurde eine Telefon-Hotline eingerichtet.

Zu allgemeinen Geschäftszeiten können Fragen zum Q-Fieber gestellt werden. Die Telefonnummer lautet: 05631-954479 oder 06451-743664.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here