Start Wirtschaft Hugo Boss: Anleger können sich freuen

Hugo Boss: Anleger können sich freuen

634
0
TEILEN

Am gestrigen Montag gab der deutsche Modekonzern Hugo Boss bekannt, dass die Aktionäre in diesem Jahr eine Dividende erhalten sollen, die mehr als doppelt so hoch ausfällt als dies noch 2010 der Fall war. Da das vergangene Geschäftsjahr so erfolgreich für die Luxusmarke war, wollen die Metzinger die Anteilseigner mit 2,02 Euro pro Stammaktie am Unternehmensgewinn beteiligen. Im Jahr zuvor waren es 96 Cent.

Vorstandschef Claus-Dietrich Lahrs gab bekannt, dass das vergangene Jahr das beste in der Unternehmensgeschichte von Hugo Boss war. Der Umsatz hatte sich um 11 Prozent auf 1,7 Mrd. Euro erhöht. Der Konzerngewinn konnte um 82 Prozent auf 189 Mio. Euro gesteigert werden.

Dank dieser Zahlen ist eine derart großzügige Ausschüttung nur gerechtfertigt. Vor allem der Großaktionär, der Finanzinvestor Permira, kann sich über diese Nachrichten freuen. Denn den Vorzugsaktionären will das im MDax notierte Unternehmen sogar 2,03 Euro je Papier ausschütten.

Auch für das laufende Jahr erwartet Hugo Boss weiterhin gute Verkaufszahlen. So geht das Management davon aus, dass sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr 2011 noch besser entwickeln werde. Für den 29. März hat der Modekonzern angekündigt, seinen vollständigen Geschäftsbericht zu präsentieren. Die Jahreshauptversammlung soll am 10. Mai stattfinden.

Vor allem der Ausbau der Einzelhandelsaktivitäten und die erstmalige Sicherung des Joint Ventures mit der Rainbow Group in China haben zum großen Erfolg des Modemachers beigetragen. Mittelfristig hat sich der Konzern zum Ziel gesetzt, bis 2015 einen Umsatzanstieg auf 2,5 Milliarden Euro zu erreichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here