Start Aktuelles Japan aktuell: Erdbeben der Stärke 8,5 erschüttert Inselgruppe südlich von Tokyo

Japan aktuell: Erdbeben der Stärke 8,5 erschüttert Inselgruppe südlich von Tokyo

5788
0
TEILEN
Artikelbild: Lage der Ogasawara-Inseln (Grafik: pd)
Lage der Ogasawara-Inseln (Grafik: pd)

Am heutigen Samstag erschütterte ein Erdbeben mit einer Magnitude von 8,5 die japanische Region Kanto um Tokyo.

Das Erdbeben ereignete sich um 20:24 Uhr (Ortszeit) und hatte sein Zentrum auf der Ogasawara-Inselgruppe südlich von Tokyo. Das Epizentrum lag in einer Tiefe von etwa 590 Kilometern.

Auf der siebenstufigen japanischen Skala wies das Beben sowohl in Ogasawara, als auch im östlichen Teil der Präfektur Kanagawa westlich von Tokyo eine Stärke von fünf plus auf.

Auch in Japans Haupstadt Tokyo und der nördlich davon gelegenen Präfektur Saitama war das Beben spürbar.

Es wurde keine Tsunami-Warnung ausgegeben. Derzeit liegen keine Berichte über schwere Schäden vor.

Der Shinkansen-Schnellzug zwischen Tokyo und Osaka fiel wegen eines Stromausfalls aus.

Der Flugverkehr am Flughafen Tokyo-Haneda wurde für Inspektionen von Start- und Landebahnen unterbrochen. Die Sperrung wurde mittlerweile wieder aufgehoben

Augenzeugen berichten, das Erdbeben habe gefühlt länger angedauert als bisherige Erdbeben.

Kraftwerksbetreiber TEPCO meldete keine Auffälligkeiten von den Kernkraftwerken in der Präfektur Fukushima. Auch an Anlagen in der Präfektur Ibaraki gab es keine Störfälle, heißt es von deren Betreibern.

Für 22:30 Uhr ist eine Pressekonferenz der japanischen Wetterbehörde geplant, bei der die genauen Abläufe des Erdbebens erläutert werden sollen.

Später wurde aus der Stadt Kawaguchi (Präf. Saitama) der Unfall einer Frau in den 70ern gemeldet. Sie sei beim Erdbeben gestürzt und auf den Kopf gefallen. Es erfolgte die Einlieferung in ein Krankenhaus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here