Start Aktuelles Japan aktuell: Erneuter Fehlschlag bei Kühlung im AKW Fukushima

Japan aktuell: Erneuter Fehlschlag bei Kühlung im AKW Fukushima

793
0
TEILEN
Das Atomkraftwerk Fukushima Daiichi in Japan. (Foto: TEPCO)
AKW Fukushima: Brennstäbe-Bergung begonnen
Tepco: Das Atomkraftwerk Fukushima Daiichi in Japan. Foto: Tepco
Fukushima: Kühlungsrückschläge reissen nicht ab

Während sich pensionierte Facharbeiter im Seniorenalter freiwillig zur Arbeit im AKW Fukushima Daiichi melden und sowohl mit ihrer Erfahrung als auch mit ihrem Alter argumentieren – sie würden wahrscheinlich sterben bevor ein strahlungsbedingter Krebs ausbräche – haben die Kühlungsversuche heute einen weiteren Rückschlag erlitten.

 

Neben den Fukushima News gibt es jedoch auch weitere ungelöste Probleme mit den Atomkraftwerken im Land. Zuletzt sollten auch die sonstigen Opfer der Naturkatastrophen vom 11. März die durch Erdbeben und Tsunami Familie, Freunde und Existenzgrundlage verloren nicht vergessen werden.

Mehr nun im Spreadnews Japan-Ticker vom 29. Juni 2011

00:00 Trotz Pleiten, Pech und Pannen bei den Arbeiten am AKW Fukushima Daiichi ist Spreadnews morgen wieder für Sie da. Kommen Sie gut durch die Nacht.

Aufbewahrung von radioaktivem Dekontaminations-Abfall weiterhin unklar: Bei der Dekontamination des späteren Kühlwassers fallen durch die Filterung radioaktive Abfallstoffe an. Diese Rückstände werden nach erfolgreicher Dekontamination des Wassers zunächst in Tanks gespeichert, eine engültige Lösung zu Lagerung oder Entsorgung ist noch nicht in Sicht, so das Fazit eines Artikels der Asahi Shimbun.

Traditionelle Erzählkunst aus Fukushima in Deutschland: Wie die deutsch-japanische Gesellschaft Berlin meldet, trat am 7. Juni Rakugo-Meister Ryûraku Sanyûtei , erstmals in Deutschland auf.

Im Juli soll anlässlich der Festivitäten der 150-jährigen deutsch-japanischen Freundschaft der 41-jährige Rakugo-Erzähler Kenko Sanyutei aus Aizu-Wakamatsu (Präf. Fukushima) in Berlin und anderen europäischen Städten auftreten. Zuvor hatte er sich in Japan zur Aufgabe gemacht, Opfer der Katastrophen mit Auftritten zu erheitern.

Bei Rakugo handelt es sich um eine traditionelle Form lustiger Geschichtenerzählung, bei der die verschiedenen Charaktere durch Stimmlagen, Minenspiel und Blickrichtung von einem einzelnen Erzähler in einem Monolog dargestellt werden.

Dekontaminations-Wasserkühlung erneut gestoppt: Auch der jüngste Anlauf der kombinierten Dekontaminations-Kühlange musste bereits am heutigen Mittwochmorgen erneut gestoppt werden, nachdem zwei kleine Löcher an einem Schlauch für behandeltes Wasser zur Einspeisung in die Kühlung festgestellt worden waren, so eine Meldung der Nachrichtenagentur Jiji.  Die externe Kühlanlage für die Reaktoren werde wieder laufen, sobald der Schlauch ausgewechselt ist, so der Betreiber

Nach Auslaufen von radioaktivem Wasser nun neuer Anlauf für Recycling-Wasserkühlung: Nach Meldung japanischer Medien soll heute am  Mittwoch dem 29. Juni nun ein weiterer Start für das kombinierte System aus Dekontamination und Kühlung folgen, nachdem das System zuletzt am Montag dem 27. Juni bereits nach 90 Minuten angehalten wurde und eine Tonne Wasser mit einer Strahlung von 3,8 Bq/m3 ausgelaufen war.

Zahl der Vermissten oft weiterhin unklar: Aufgrund des Verlustes von Melderegistern und der allgemein chaotischen Zustände nach den Naturkatastrophen, sehen sich einige örtliche Verwaltungen nach wie vor mit dem Problem konfrontiert, wie viele Personen noch vermisst werden, oder nach der neuen Drei-Monats-Regelung bereits als tot gelten können. Zum Teil bestünden deutliche Diskrepanzen zu den Zahlen der Präfekturen. Das meldet die Yomiuri Shimbun

Aufbewahrung abgebrannter Brennstäbe ungelöst: Eine Untersuchung der japanischen Tageszeitung Asahi Shimbun hat ergeben, dass der Platz für abgebrannte Brennstäbe in Japans AKW ausgeht.  Insgesamt seien die 17 Atomkraftwerke des Landes dazu in der Lage 83.000 alte Brennelemente zu lagern – diese Kapazität ist jedoch bereits zu 70 Prozent erschöpft, so die Zeitung.

Einmal vollständig gefüllte Abklingbecken können aufgrund der hohen Temperatur und Strahlung praktisch nicht mehr geräumt werden, bedürfen jedoch ständiger Kühlung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here