Start Aktuelles Japan aktuell: Kirschblüte in Fukushima

Japan aktuell: Kirschblüte in Fukushima

Die wunderschöne Blüten künden von der Lebendigkeit einer Region, die zu Unrecht den pauschalen Ruf einer unbewohnbaren "Todeszone" hat

1102
0
TEILEN
Artikelbild - Takizakura in Miharu, Präfektur Fukushima, im April 2014 (Foto: Σ64, Wikimedia Commons cc-by)
Artikelbild - Takizakura in Miharu, Präfektur Fukushima, im April 2014 (Foto: Sigma64, Wikimedia Commons cc-by)

Wie auch in anderen Landesteilen, ist die „Blütenschau“ (Hanami) in Fukushima ein wichtiger Teil der Frühjahrsroutine vieler Einwohner. So kehrten einige Evakuierte aus Tomioka kurzfristig zurück, um sich dort an der kurzlebigen Blütenpracht zu erfreuen.

Die Ortschaft ist für ihre Kirschbäume bekannt – doch die Besucher konnten lediglich 300 Meter der mehr als zwei Kilometer langen Strecke zurücklegen, da der übrige Teil sich noch in einem Bereich der Gemeinde befindet, der als Sperrgebiet klassifiziert ist.

Kirschblüte in Koriyama, Fukushima am 31. März 2018 (Foto: Copyright by Ai Kon)
Erste Kirschblüte in Koriyama, Fukushima, am 31. März 2018 (Foto: Copyright by Ai Kon)

Doch auch an anderer Stelle sorgt nicht nur das Fallen der Blüten für ein Gefühl von Vergänglichkeit.

Denn während der angeblich mehr als tausend Jahre alte Kirschbaum von Miharu makellos erblühte, bedarf ein anderer Kirschbaum medizinischer Hilfe.

Aufgrund der vergangenen Schneelast und auch wegen eines Nährstoffmangels brach ein großer Stamm in Inawashiro.

Um ihn sollen sich nun „Baum-Doktoren“ kümmern, die nicht nur an der Bruchstelle arbeiten, sondern auch den Boden mit Nährstoffen anreichern sollen.

Dennoch halten auch solch melancholische Meldungen die Menschen in der Präfektur Fukushima nicht davon ab, sich gemeinsam unter den verschiedenen Kirschbäumen zu versammeln, um zu staunen, sich zu  vergnügen und Spaß zu haben.

Fukushima lebt – das zeigt ironischerweise gerade dieses kurzlebige Naturschauspiel, dass gewissermaßen den Auftakt bildet für weitere Feierlichkeiten in Frühjahr und Sommer.Über die Kirschblüte berichteten neben der NHK natürlich auch Präfekturmedien.