Start Aktuelles Japan aktuell: Shinkansen fährt pünktlich zur Goldenen Woche wieder Tohoku-Region an

Japan aktuell: Shinkansen fährt pünktlich zur Goldenen Woche wieder Tohoku-Region an

943
0
TEILEN
Ein Shinkansen Schnellzug in Tokyo (Foto: KJ)
Shinkansen: Schnellzugsystem ist sehr erdbebensicher (Symbolfoto: KJ)
Ein Shinkansen Schnellzug in Tokyo
Japan aktuell: Shinkansen-Tohoku-Strecke ist wieder frei. Foto: KJ

Pünktlich zum Beginn der so genannten „Goldenen Woche“ in Japan, hat der Schnellzug Shinkansen wieder die Fahrt auf der durch das Tohoku-Erdbeben 2011 beschädigten Strecke  wieder aufgenommen.

Die goldene Woche in Japan stellt eine Art inoffiziellen Urlaub dar.

Viele Angestellte nutzen die Zeit zwischen vier eng aufeinander folgenden Feiertagen, um durch Brückentage die besagte Woche frei zu bekommen. Eine ganze Reihe von Unternehmen entsprechen diesem landesweiten Vorgehen und schließen während dieser Zeit einige Geschäftsstellen. Gleichzeitig setzt ein Inlands-Reiseboom ein.

Durch das Erdbeben und den Tsunami im März 2011 war der Shinkansen-Zugverkehr in die besonders stark von den Naturkatastrophen betroffene Region Tohoku eingestellt worden. Landesweit war es zu Schäden an Oberleitungen und Strommasten gekommen.

Der heutige Neustart der regulären Shinkansen-Strecke zwischen Japans Hauptstadt Tokyo (Kanto-Region) und der Präfektur Aomori (Tohoku-Region) stellt die landesweite Verbindung wieder her.Die Region Tohoku war 50 Tage lang nicht durch den gewohnten Schnellzug-Verkehr zu erreichen.

Die Wiederaufnahme der Tohoku-Strecke zu Beginn der goldenen Woche die traditionell für Reisen zu Sehenswürdigkeiten genutzt wird und zu wahren Besucherströmen führt, ist mit der Hoffnung verbunden, nun auch mehr Touristen in die entsprechenden Gebiete zu bringen und damit Einnahmen für  Aufbauarbeiten zu erzielen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here