Start Aktuelles Japan aktuell: Tsunamiwarnung nach Erdbeben im Nordosten Japans

Japan aktuell: Tsunamiwarnung nach Erdbeben im Nordosten Japans

768
0
TEILEN
Seismograph, Foto: Dvortygirl
Japan: Schweres Erdbeben vor Küste von Fukushima (Foto: Dvortygirl)

Am Donnerstag um 6:51 Ortszeit (Mittwoch 23:51 MEZ) ereignete sich vor der Küste der japanischen Hauptinsel Honshu ein schweres Erdbeben mit einer Stärke von 6,7 auf der Richterskala. Für die Präfekturen Aomori und Iwate wurde eine Tsunamiwarnung ausgegeben. Über mögliche Schäden oder Verletzte gibt es bislang keine Informationen.

Einer Meldung des japanischen Fernsehsenders NHK zufolge, warnten die Behörden vor einem Tsunami dessen Höhe von Experten auf 50cm geschätzt wird.

Das Epizentrum befand sich, japanischen Angaben zufolge rund 50 Kilometer vor der Küste von Miyako in der Präfektur Iwate und damit etwa 525 Kilometer nordöstlich von Japans Hauptstadt  Tokyo entfernt.

Die United States Geological Survey lokalisierte das Epizentrum, in einer Tiefe von 19,9km Tiefe und 130km südöstlich der Hafenstadt Hachinohe (Präf. Aomori).

Ob es zu Störungen am AKW Higashidori in der Präfektur Aomori kam, war zunächst nicht bekannt, auch vom AKW Fukushima Daiichi gab es offenbar bislang keine Berichte über Schäden.

Die betroffenen Präfekturen befinden sich in der Region Tohoku die bereits vom großen Erdbeben am 11. März getroffen worden war.

Update: Mittlerweile wurde die Tsunami-Warnung aufgehoben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here