Start Aktuelles Japan aktuell – Wasser in Reaktor 3 kocht, erlaubte Strahlendosis erhöht

Japan aktuell – Wasser in Reaktor 3 kocht, erlaubte Strahlendosis erhöht

2510
100
TEILEN

Die japanische Nachrichtenagentur Kyodo meldet, das Kühlwasser im Becken von Reaktor 3 sei am Kochen, eine Dampfsäule soll über dem Reaktor zu sehen sein. Die Kühlung der Brennstäbe ist immer noch nicht gesichert. Der vorgeschlagene Versuch, die Reaktoren von Hubschraubern aus mit Meerwasser zu kühlen, wurde als nicht machbar eingestuft. Stattdessen soll nun eine provisorische Straße durch das AKW-Gelände gebaut werden, auf der die Polizei mit Wasserwerfern an den Reaktor heranfahren kann. Die offensichtliche Unentschlossenheit, welche Löschmethode die beste sei, verunsichert die Bevölkerung. Auch Reaktor Nummer 4 bedarf dringender Kühlung.

Um 13 Uhr unserer Zeit teilte der Kraftwerksbetriber TEPCO mit, dass der Reaktorbehälter 3 in Reaktor Nummer 1 keine größerern Schäden aufweise. Um die Lösch- und Rettungsarbeiten weiterhin gewährleisten zu können, hat Japan die Höchstdosis an Strahlung, der Arbeiter in Nuklearanlagen ausgesetzt werden dürfen, von 100 auf 250 Milli-Sievert angehoben, “die Umstände erfordern dies“.

Der deutsche Bundestag sowie das Europaparlament legten heute eine Schweigeminute für die Opfer des schweren Erdbebens und des daraus resultierenden Tsunami ein.

 

100 KOMMENTARE

  1. Die größte Katastrophe ist die Verstrahlung! Die kann man nicht durch Aufräumen beseitigen. Wann verstehen wir endlich, wie unmoralisch der Versuch ist, das Atom beherrschen zu wollen. Hier geht es nur um Macht und nicht um Menschen, Tiere und Lebensraum!

    • genauso sieht das ganze aus.
      es war von anfang an ausser kontrolle und die kraftwerksbetreibern wußten das. dennoch tut man erstmal so als hat man die lage im griff und rückt nur immmer dann mit schlechten neuigkeiten raus, wenn diese ohnehin schon übersehbar sind. macht ein steuerhinterzieher auf der anklagebank nicht anders oder ein bankmanager.

      hätten sie vor 6 tagen begonnen dass kraftwerk komplett zuzuschütten, wären könnten jetzt über den kritischen bereichen schon 5 meter beton und mehr sein…..

      man hat einfach zeit verschenkt.
      a) entweder komplett alles evakurien und japan aufgeben und schauen was passiert

      • Tschernobyl war ein ganz anderes Problem, der Reaktor ist explodiert. Kettenreaktion gestoppt, Beton drüber und etlich tausende Mensche wurden damals VERHEITZ!In tschernobyl wussten die Soldaten nicht was sie da tun, oder mit was sie da zu tun hatten! .
        WER sollte sich den freiwillig so dicht an den oder die Reaktoren rawagen um TONNEN von Beton darüber schütten und der Kern würde sich dann so oder so durch den Boden fressen. Man muss erst die Kettenreaktion stoppen bevor man irgendwas zuschüttet.

        und wo willst du mit 120 000 000 Japaner hin? um ganz Japan aufzugeben.

      • man kann nur hochachtung vor der bevölkerung in japan haben.
        ich weiß nicht, wie ich in dieser situation reagieren würde?
        die menschen können einem nur leid tun. es gibt doch kaum hoffnung auf ein gesundes leben danach !!! wird japan überhaupt noch existieren?

      • Mal im Ernst…ich bin froh, dass du, fred, nicht in die Ereignisse eingreifen kannst…man muss kein Physikstudent sein, um 2 cm weit zu denken…wenn denn alles so einfach wäre…..

        Außerdem -> der Mensch beherrscht und wird auch nie etwas vollkommen beherrschen! Meint ihr alle anderen Energiekraftwerke sind so sauber und so verdammt ungefährlich?! Man hätte sicherlich schon weit vor dem Erdbeben Vorkehrungen treffen können. So nah an der Ostküste zu bauen, war von Anfang an ein Risiko.

        Wie auch immer -> würden viele stromsparender leben, so würde man viele Atomkraftwerke nicht brauchen.

        Ich kann mich nur Matijas anschließen…bzw würdest du die Japaner in deinem Land wollen?…

        • „…würdest du die Japaner in deinem Land wollen?…“

          ich könnte kotzen..

        • Wenn ich sowas lese könnte ich kotzen wenn bei uns sowas passieren würde wären alle froh wenn z.b die Japaner uns aufnehmen würden , ihr wärt die ersten die Auswandern würden. Es ist nur traurig wie manche Menschen denken ich werde mich bemühen soviel Japaner wie möglich unter zu bringen 😀 hoffentlich machen viele Leute mit , den es gibt Gott sei dank nicht so viele die so denken wie ihr .

      • Zuschütten mit Beton ui das is ja eine sehr effiziente methode!?!!?!?! schon mal dran gedacht das das ding ewig glüht und sich unter umständen in grundwasser fürende schichten durchsackt damit währe die katastrophe noch schlimmer!!!
        dessweiteren wenn das wasser um den stab weg ist explodiert das ganze erstmal da hilft dann auch kein Beton mehr

      • Das Zuschütten mit Beton bringt bei einer heftigen Kernschmelze auch nix! Lies mal bei Wikipedia nach! Dann schreib erst…
        Oben ein Deckel aus Beton bringt nix, weil die 1000de Grad heissen geschmolzenen Reaktoren brennen sich durch ALLES nach unten durch, bis sich die atomare Kettenreaktion von selbst abschwächt, oder die Masse abgekühlt wird, z.B. durch Grundwasser. Das wiederum kann eine heftige Knallgasexplosion hervorrufen, die den ganzen Mist richtig hoch in die Atmosphäre schleudert!
        Das Einzige, was evtl. funtioniert, ist, versuchen, die havarierten Reaktoren abzukühlen, und hoffen, daß das untere Containment standhält!

        • Hallo:) Mich würde interessieren, was passiert wenn diese hochgiftigen Stoffe in das Grundwasser gelangen, wie weit könnten sich die Stoffe im Grundwasser „verbreiten“?

    • Es ist wohl nicht an der Zeit mit nebulösen Weltverbesserungstheorien der deutschen Gut-Menschen zu versuchen das Problem zu lösen. Sondern es bedarf der kritischen Hinterfragung dieser Technik und dann eines Aufzeigens von Alternativen. Solange bei uns die grün/linken Gutmenschen z.B jede größere neue Stromtrasse verhindern und Solardächer+ Windräder nicht in Ihre optischev Ästhetik passen, solange brauchen wir nichts ändern wollen. Der flaue Spruch vom Strom sparen gilt ja immer nur für die Anderen! Diese Leute glauben auch an die lila Kuh!

    • da muss ich zustimmen, weil wir so gierig sind. wir haben solar auf unserem dach. warum ist es so schwer die sonnenenergie zu nutzen? dann duschen wir im winter mit kaltem wasser und stribt man davon? NEIN, eben nicht! denkt mal an die umwelt!

      • tja , solarenergie ist schon ok wenn es ausgereift ist.
        mit welcher energie betreibt denn jetzt jeder im forum
        seinen pc? und wenn wir kalt duschen können ohne davon zu sterben , können wir ja auch unseren grünen tee kalt aufgießen oder mit steinen ein feuerchen machen.

    • Ok schon richtig das atom kann man nicht „beherrschen“ ABER was wollt ihr ohne atom energy machen ? wieder inbäumen leben? gas und öl hält auch nicht ewig ok man kann die ganze welt mit windmühlen zupflasstern aber willst du die ganze erde als ein einziges kraftrad sehen? frag dich das ma selber und wnen du mir gleich kommst mit SONNE TANKEN du hippi greenpeace verschnitt dann krieg ich nen wurm -.-

      • naja fumo, wenn gesellschaftlich bzw von den machthabenden eine alternative gewollt wäre, wäre atomkraft leicht zu ersetzen, windkraft ist da nur ein kleiner bestandteil, es gäbe zig andere möglichkeiten, die gebündelt und vorallem auch dezentral stattfinden könnten/müssten. bevor es aber dazu käme müsste erstmal die energiegewinnung aus der gewinnorientierten marktwirtschaft genommen werden…aber das ist eine andere diskussion.

        • genau und wenn wir die Atomkraft ersetzen haben wir noch mehr Arbeitslose, noch mehr Amut weil die Strompreise in die höhe schießen, dann können wir uns ja auch gleich auf ein Fahrrad setzen und via dynamo Strom erzeugen oder wir nehmen dann die 10 Mio Arbeitslosen bei Schließung von 19 AKW´s ihr witzbolde

      • Richtig!!! Das Problem ist das wir die Atom Energie brauchen! Wenn die grünen nicht immer irgendwelche tiere oder sonst was retten wöllten würden schon weitaus mehr windtürme rumstehen. Ab mal davon abgesehen wer von den ganzen schlaubergern die hier so geistreiche Texte verfassen hat den bitteschön wirklich Ahnung von der Sachen und kann sinnvolle Tips geben wie der Sache Heer zu werden ist???? Ich denke weniger als 1 % also diskutiert nicht über Sachen welche wir kleinen normalbürger eh nicht ändern können! Oder wollt ihr da hin fliegen und das Werk mit Beton zu schütten? Ich denke mal nicht!!!

        • „Wenn die Zeit kommt, in der man
          könnte, ist die vorüber, in der man
          kann.“

          Ich finde es bedarf keinem hohen Schulabschluss, einem Studium oder sonstigem. Um seine Meinung zu sagen, muss man ja wohl kein „hohes Tier“/Politiker sein.
          Meiner Meinung nach haben die ganzen Politiker (demnach zu urteilen, was ich heute in der Debatte sah und hörte) viel weniger Ahnung und Herz, als so manch einer der hier seiner Meinung mal freien Lauf gelassen hat.

          Die Politiker in Deutschland, aber auch in allen anderen Ländern, scheren sich recht wenig darum, was DAS VOLK will! DAS!! sollte die Grundlage dessen sein, worüber sie debattieren, was sie durchsetzen oder ändern wollen! Der Wille des Volkes sollte an erster Stelle stehen – nicht der Wille eines Einzelnen, oder einer Gruppe, denen es nur um Profit und Geldgier geht – und denen „ein paar Menschenleben“ mal eben egal sind!

          Ich rege mich nun schon seit einem gewissen Zeitraum über so manch eine unangebrachte Äußerung auf.

          Warum soll es unmöglich sein, Japan zu evakuieren? Mit Flugzeugen geht es nicht, sobald „Atomwolken“ aufsteigen, das ist verständlich. Aber was ist mit Schiffen? Von Japan nach Russland sind es ~3600km. Soll man also schauen, wie viele Schiffe nötig sind, um wenigstens mal einen Großteil dort weg zu bekommen, bis es – und das wird es – zum Supergau kommt. Und keiner kann mir erzählen, dass es auf dieser Welt nicht genug Schiffe gibt.

          Ich habe heute schon im Couchsurfing Forum gepostet, dass ich bereit bin, 2 Japaner aufzunehmen, ihnen kostenlos Unterkunft zu bieten und sie mit Essen zu versorgen, wenn sie es irgendwie schaffen können nach Deutschland zu kommen. Das ist für mich Nächstenliebe, und das ist, meines Wissens, nicht nur im Christentum fester Bestandteil des Glaubens!?

          Ist DAS also nicht der Punkt, den beispielsweise die CDU vor der Zukunft der AWKs in Deutschland diskutieren sollte!?!!?

          Wieso kommen nicht alle auf diese Idee? Diese „armen Schweine (entschuldigung)“ zu evakuieren und irgendwelche Lösungen zu suchen, streiten sich hier nun alle über die Atomkraftwerke in Deutschland…

          Die Japaner die ihr oder andere aufnehmen würdet, hätten vielleicht kein Geld, aber ihr hättet ein reines Gewissen. Ihr hättet Menschenleben gerettet! Ihr würdet euch in solch‘ einer Lage auch wünschen, dass euch jemand hilft! Und es ist ja nicht so, dass euch das nicht gedankt würde.

          Wirklich, ich sehe es zwar auch so, dass spätestens jetzt die Zeit gekommen ist, umzudenken und in erneuerbare Energie zu investieren, aber trotzdem: JETZT geht es doch erstmal um was anderes!? Es ist keine Katastrophe in Deutschland passiert & es scheint auch nicht so, als wäre das am dringlichsten. Niemand macht sich WIRKLICH Gedanken um die Menschenleben in Japan, die auf dem Spiel stehen.

          Ganz nach dem Motto „Es ist doch egal, wenn irgendwo am anderen Ende der Welt mal 100.000 Menschen sterben. Ist doch nur von Vorteil für alle anderen!“

          Da könnt ich wirklich kotzen.

          „Das Drama aller Zeiten hat
          eigentlich nur ein einziges Thema
          gehabt: die Unfähigkeit der
          Menschen, miteinander zu leben.“

          Mal so nebenbei, ich bin 20 und finde, dass ich eine reifere Einstellung dazu habe als manch‘ anderer hier, oder auch im Bundestag.. -.-‚

    • Meine Hochachtung und größter Respekt gilt der Art und Weise wie beherrscht die Bevölkerung Japans auf diese immer neuen Hiobsbotschaften reagiert – welch ein Kontrast zu unserem Volk!

      Seit über 30 Jahren bin ich gegen Atomkraftwerke und die damit verbundenen unbeherrschbaren Risiken. Während der Tschernobyl-Katastrophe war ich schwanger und studierte an der TU München.
      Dort wurden erhöhte Strahlenwerte sofort gemessen. Jedoch durch einen Maulkorb-Erlass des Bayerischen Umweltministeriums durfte die Bevölkerung nicht gewarnt werden, solange nicht sicher war, dass es nicht vin einem unserern AKW´s stammt!!!

      Uns und auch den Japanern wird dauernd erklärt, dass wir ohne Kernenergie unseren Lebensstandart nicht halten könnten – wie willkürlich diese Behauptungen immer waren haben die bisher befürwortenden politiker nun selbst entlarvt. Selbst Franz Joseph Strauss sprach seinerzeit vom „Dämon der Kernenergie“, den es zu beherrschen gelte.

      Eine dringende Bitte an alle, die direkten Kontakt zu Japanern haben:
      sie haben mit dem Vulkanismus eine unerschöpfliche Energiequelle vor Ort, die sie so nutzen könnten, wie die Isländer es schon lange erfolgreich tun!!

      Bitte werft das in jede Diskussion. Ein so hochbegabtes Volk wie das japanische könnte mit seinen brillianten Wissenschaftlern und Technikern sicher zu Experten auf diesem unerschöpflichen Energiesektor werden.

      mein ganzes Mitgefühl gilt diesem bewundernswerten Volk in dieser schwierigen und bedrohlichen Lage!

      • Hallo Anja ich kenne Japaner und ich war 1986 als das in Tschernobyl passiert ist in der Türkei . Aber was war das für ein Maulkorb Erlass?

    • Es ist nicht adäquate im Schatten einer solchen Katastrophe Polemik zu betreiben. Wünschen wir Japan das Beste.

    • Nun wissen wir, daß die Erde eine Schebe ist und Schweine fliegen können.
      Man sollte schleunigst die wahren Verantwortlichen suchen um sie einer körperlichen Haftung zu unterziehen.
      Wenn ein Land mit radioaktiver Vergangenheit sich so verarschen lässt, sollte aus Mitleid Wut werden.
      Oder, es ist einfach der Preis für´s grezenlose Wachstum, zu dem wir leider, mit aller moralischer Verachtung, von unseren Verantwortlichen verführt werden.

    • Versprechen können die Politiker sehr viel !
      3 Monate um zu testen wie sicher unsere Atom Kraftwerke sind ! einfach lächerlich !
      Die Landtagwahlen kommen geht wählen !!!!

      • ABER BITTE NICHT DIE GRÜNEN ETC!

        NUR wegen den Atomkraftwerken… -.-
        Denkt an die Spritpreise und das 120 auf den Autobahnen 😀

        Wählt lieber die Piraten. Die wollen wenigstens das durchsetzen, was das VOLK will.

    • ich finde man sollte alle japaner in deutschland aufnehmen weil türken gibt es auch genug xdd
      und deutschland soll sich nicht mehr einmischen bei japan die japaner wollen gar keine hilfe weil die zu viel stolz haben die amerikaner haben auch hilfe angeboten aber die japaner alles abgelehnt

      • Sei leise du Nerd. Ich glaube jeder japaner würde sich jetzt internationale hilfe wünschen. -.-‚

      • Oooh mein Gott. Sicherlich kann man die Japaner, die nun in Not sind, auf der ganzen Welt verteilt aufnehmen, das muss ja nicht nur in Deutschland sein. Zum Ersten.

        Zum Zweiten wäre das ja auch nicht für immer!?

        Zum Dritten verkauft ^^

  2. viele Generationen werden darunter leiden müssen, unverantwortlich Reaktoren auf einem Erdbebengebiet zu bauen

    • Ja, das war ein Vollidiot. Deutschland soll so schnell wie möglich die Kraftwerke abschalten. Terrorism und Atomkraftwerke sind die schlimste Sachen. In Europa gibt es 216 Kernkraftwerke. Nur 2 oder 3 an einem Tag, und was machen wir? Wo gehen wir hin?
      Und das ist alles realistisch. In Japan ist wirklich sehr schlimm, und dahin gehe ich SICHER nicht mehr.

  3. die japaner wussten damals genau dass sie akws im erdbebengebieten errichten und haben so wie wir alle an atomenergie festgehalten was ein fehler ist. nun bezahlen wir dafür. dass nächste ist doch dass es kein endlager für atom müll gibt. statt auf erneuerbare energien zusetzen was teurer ist und nur darum gehts setzten sie auf akws. die kathastrophe zeigt hoffe ich dass alles nochmal überdenkt wird.

    • „die Japaner“? ………..

      Atomenergie ist höchstens kurzfristig günstiger, es geht dabei um Politik und Wirtschaftslobbys.

      freie Marktwirtschaft gibt es nicht, gäbe es sie hätten wir dieses Problem möglicherweise garnicht, denn Angebot-Nachfrage ist an den Willen des Volks gebunden..
      Im Gegensatz zur Demokratie….
      Traurig aber wahr..

  4. Ich kann das nur bestätigen, Astrid. Und der Tenno hat auch schon etwas gesagt, nach mehreren Tagen. Ganz werde ich Japan nicht verstehen. Aber das japanische Volk ist seeeehr zu bedauern. Wir können nur unseren Gott bitten, das Elend dort zu beenden! (Erdbeben, Tsunamis und Reaktoren. Ein so hochkultiviertes Land, Denken und liebenswerte Menschen

  5. Die Menschheit soll endlich kapieren, dass sie nie die Natur und Technik für den eigenen Nutzen an die Grenze treibt, egal ob
    es um das Atom geht oder um das biologische Erbgut.

    Bedachtes Forschen ja,
    Ausgewogenes Nutzen jaein,
    Gieriges Ausbeuten Nein!

  6. Wenn man mit dem Teufel einen Pakt schließt,dann fordert er irgenwann sein Recht ein. Ich denke das es nun so weit ist.
    Man kann nur hoffen, das alle Herscher,Präsidenten, oder KANZLERIN endlich merken das Atomkraftwerke NICHT die erste Wahl sein sollte.Unsere Kinder sind letztendlich die Leidtragenden die es ausbaden müssen. Wir alle sollten nie die Bilder von Tschernobyl vergessen,und das die Menschen bis heute unter den Folgen leiden.Profitgier und seine Folgen ist unter anderem das Resultat. Was hier passiert sollte uns Wachrütteln,jeder einzelne kann dazu beitragen.
    Also nicht vergessen :
    Wir alle sind nur Gäste auf diesem Planeten!!!!!!!!!!

  7. Schon unser alter „Goethe“ schrieb im Zauberlehrling:
    „Die Geister, die ich rief, werd ich nicht mehr los“, wie wahr!´

    Was tun wir unseren nachfolgenden Generationen an, später werden die mal sagen, dass wir alle „Spinner“ gewesen sind.

  8. Ich hab gerade gehört, dass die Reaktoren 4-6 am Schmelzen sind, weiß jemand näheres, weil ich keine gute Infoquelle finde?
    Ich kann es auch nicht verstehe und irgendwie bekommen immer die Japaner das ab. Obowhl sie das alles überstanden haben, glaube ichnicht, dass sie das hier überleben.
    Ich denke Tsunami, Erdbeben und dann das Atomkraftwerk. Das ist meiner Meinung nach selbst für Japan zu viel.
    Was wir tun können ist beten und spenden und hoffen, dass die Japaner das irgendwie schaffen.
    Ich finde auch, die 50 Helfer aus dem Atomkraftwerk, die jetzt wieder helfen, sind einfach nur Helden, denn die werden sicher in den nächsten Tagen sterben deswegen 🙁

  9. Fassungslosigkeit!!!!!

    Das ist die Apokalypse.
    Und die Betreiberfirma läßt dort noch 50 Leute arbeiten.
    Da gehört jetzt der Betreiber und seine Manager rein nicht unschuldige Angestellte…..
    aber das ist Japan – was zählten schon Menschen (schaut man auf die rückwirkende Geschichte Japans)

    „Erst wenn der letzte Baum gefällt … werdet Ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.“
    Prophezeiung des kanadischen Stammes der Cree.

  10. Und jetzt würde ich gerne wissen, wer von euch alles reinen Bio-Strom bezieht?

    Das ist nämlich das Problem der Menschen: Moral – ja sicher! Aber wenn es um’s Geld geht, dann lässt sich diese leicht zu einer Doppelmoral biegen.

    Es ist wirklich traurig, dass erst sowas passieren muss, damit alle anfangen aufzuwachen. Und dann ist es auch noch ein großer Schritt und sehr fraglich, ob sich alle nur empören oder ob sie wirklich HANDELN.

    Denkt mal drüber nach. Sobald es um Geld geht….

    • Ich beziehe seit 4 Jahren Biostrom .
      Klar ein bißchen teurer ist es schon. Aber mir ist eine intakte Natur lieber. Denn mitnehmen kann man den Schnöden Mamon eh‘ nicht. Jeder sollte sich fragen, was Ihm sein Leben wert ist?
      ODER???

      • klar und dein Geräte sind darauf eingestellt, bein anderem Strom sofort auszugehen….bist du so naiv oder was erst wenns es nur biostrom ist hast du den sonst haste den der grade bei dir rumschwirrt in der Leitung.

        • Kann mir Jemand übersetzen was „naund“ geschrieben hat?
          Ich verstehe dieses Kauderwelsch nicht ?????????????

    • Ich erzeuge seit 5 Jahren meinen Strom komplett selbst – ohne Förderungen und ohne irgendwelche Hilfe. Es geht! 15.000€ für die Unabhängigkeit einer 5-köpfigen Familie waren eine gute Investition. Leider finde ich so wenige Nachahmer….

      Was hilft es aber, wenn der Boden, auf dem das alles mühsam realisiert wurde, durch die rücksichtslose Machtbesessenheit Einzelner jeden Tag ein wenig mehr zerstört wird?

      Die Männer in den japanischen Reaktoren sind Helden, denn sie verschaffen durch die Inkaufnahme ihres sicheren Todes der dortigen Bevölkerung genau die Zeit, die sie eigentlich zur Flucht brauchen würde. Leider wird dieses größte Opfer von den dortigen Regenten nicht erkannt oder gar genutzt. Ich hoffe inständig, dass ich mich irre und die Reaktoren irgendwie doch noch unter Kontrolle gebracht werden können – die einzige Alternative heißt in meinen Sprachgebrauch „Apokalypse“.

  11. Ich kann das ganze Bessergewisse aus dem grün-linken Lager nicht mehr ertragen! Haltet Euch doch wenigstens jetzt- wo Menschen heldenhaft ihr Leben einsetzten – mal zurück! Die Atomphysik ist eine der wichtigsten technischen Errungenschaften, die wir haben, aber leider ist die reine Profitgier ihr Feind. Die Werke in Japan zeigen das. Das Risiko war allen bewußt, die Technologie ist ausreichend, aber nicht todsicher und trotzdem hat man es gewagt, sie einzusetzten. Es ist höchste Zeit darüber nachzudenken, was man nachbessern muss(!!!), wenn die Technologie weiter eingesetzt werden soll, aber ehrlich, Windkrafträder auf jedem Hügel? Strom für ein EUR das KW-Stündchen – so eine Verarsche wie beim E10 ??? Nein Danke, liebe Ökofanatiker! Dann lieber Kerzenschein und Mittelalter! Ich möchte aus meinem Fenster sehen können und die Natur genießen,meine Kinder sollen auch noch wissen, wie ein Wald riecht, keine Frage, aber Euer Gespinne und Eure Verhinderungsblockaden, ohne Alternative? Macht Euch vom Acker damit! Die Japaner tun mir sehr leid und ich habe rießen Respekt vor der Lebensleistung jedes dort eingesetzten Technikers und ich verlange Nachbesserungen in unseren Atomkraftwerken, aber keine alternativlosen Abschaltungen mit der konsequenten Einfuhr von französichem und tschechischem Atomstrom, das nicht!

    • ich seh das genau so, lieber 10 alte AKW`s in Deutschland abschalten und dafür 5 neue bauen mit deutlich größeren Sicherheitseinrichtungen!

    • Wieso glaube ich das Du der erste bist der schreit wenn das bei uns vertretbare RESTRISKO denn eintritt? Kernschmelze mit massivem Auswurf radiaktiv verseuchtem Material, oder auch nur geringen Mengen die in Deine Richtung ziehen.

      F. Merkel sagt „wir lernen jetzt aus den Vorgängen in Japan und bessern wenn erforderlich nach“. *frei zitiert*
      Ich frage mich ob wir dann also alles gelernt haben? Oder haben in ein paar Jahren andere Länder die Chance aus unseren Versäumnissen zu lernen und nachzubessern, während wir hilflos und ohnmächtig den Atomaren GAU erwarten?

      So lange wir ein Risiko (das Wort RESTRISIKO ist schon eine unverschämte und absichtliche Irreführung) haben bedeutet es nicht OB es zu einem Unfall kommt, sondern WANN es zu diesem Unfall kommt. Ist das eigentlich klar? Wahrscheinlich mittlerweile den meisten Japanern!

      Ausstieg aus der Kernenergie in den nächsten Jahren kostet ca. 1 cent / KWh. Also für einen Haushalt der ca. 5.000 KWh / Jahr verbraucht 50,- € / Jahr. Entspricht etwa einer Tankfüllung oder einem Dinner zu zweit – jedes Jahr!

      Die Kernergie kostet nur weniger wenn man die Folgekosten (auch Ewigkeitskosten genannt) nicht mitrechnet. Wie lange und wo, mit welchen Risiken und Kosten lagern wir denn den Müll? Das ist Dir egal, Du überblickst doch nur deine kurze Lebensspanne, was interessieren dich denn die nächsten paar Millionen Jahre! Sorry, es ist nicht persönlich gemeint, ich will Dich einmal wachrütteln.

      • Na Glückwunsch!!!
        Schön wenns ab und zu solche Katastrophen gibt, damit die kleinen Klugscheisser dieses Landes endlich mal die Möglichkeit ihren Senf dazuzugeben.
        Wenn ihr die Zeit habt eur nutzloses Halbwissen hier aufzuführen, dann tut doch stattdessen ma was die ganze Kacke hier vorbeugen könnte. Deshalb geht auch Deutschland zugrunde, weil ihr euch von den Politikern zuschwatzen lasst! In der Politik gibt es nur Verbrecher oder Idioten(oder beides egal ob SPD, Grüne oder CdU) und wer glaubt das dass Volk noch was zu bestimmen hat, ist 0815 Mainstream und dumm. Sprit wird immer teurer(in Moskau kostet der l ca. 60cent), die Nahrung auch aber ihr haltet alle die Klappe.
        Erst wenn ihr vorm verhungern seid, dann scheint ihr noch a wngen zu rebellieren. Mein deutsches Volk, meine deutsche Kultur, mein deutscher Stolz, alles ist bereits tot.
        In Grafenrheinfeld gabs übrigens auch par dicke Probleme mit der Kühlung, kam erst 4 Wochen später raus. Ich werde den Japanern helfen, nicht weil ich sie bemitleide, sondern achte und respektiere. Habt Mitleid mit euch selber ihr großschwäzigen Ignoranten!

        Mit freundlichen Grüßen
        Palavienne

    • Jager hat Recht !
      Jahrelang hat jeder von Euch und uns diese Gefahr billigend in Kauf genommen. Wo wart Ihr denn alle , als die Verlängerung der Laufzeit beschlossen wurde. Am Atom-Strom gespeisten PC oder Laptop oder vor der Glotze , die mit demselben Strom betrieben wird ? Natürlich ist es eine absolute Katastrophe, was in Japan passiert , aber müssen wir deswegen jezt kopflos agieren ?
      Einfach mal darüber nachdenken …

    • ziemlich krass formuliert, aber grundsätzlich meiner Meinung nach richtig. Mich macht es traurig, dass alle über deutsche Atommeiler diskutieren / demonstrieren, während unglaubliches Leid in Japan herrscht. Hauptsache uns geht’s gut. Übrigens stehen auf der „anderen“ Rheinseite auch AKWs (Frankreich betreibt 58).

    • Endlich hat mal jemand alles auf den punkt gebracht! ich hätte es nicht besser formulieren können!

  12. Und dann noch unsere verlogene und betrügerische schwarz-gelbe Regierung, die in wahlgeilem Aktionismus uns mit Ihren Versprechen einlullen will.

    Wer bitte schön glaubt den diesen Speichelleckern der Atomwirtschaft, die jahrzehntelang die Atomenergie schön geredet hat?

    Leute geht wählen!!!!!

    • So ein Blödsinn: „Leute geht wählen!!!!“
      Du meintest wohl: Leute geht nicht wählen!!! und verpasst den überbezahlten, alles in unordnung bringenden, zerdiskutierenden, alternativlosen und speichelleckenden, möchtegern etwas bestimmenden eine satte abfuhr.

      Ich möchte nicht das, meine aufrichtige trauer der japanischen bevölkerung gegenüber, durch diese art von diskussion überblended wird.

      Leute bekommt den arsch hoch und überlegt, wie man den betroffenden helfen kann.

      • Genau der Ansicht bin ich auch wir Deutschen lassen uns alles gefallen von unserer sogenanten Regierung,siehe E 10 . In anderen Ländern wären die Menschen schon auf der Straße und manche sind auch noch so blöd und tanken diese ÖKO-Lüge.
        Es wird Zeit das wir in die Gänge kommen um Japan mit allem was uns zur Verfügung steht helfen, und wenn jeder Deutsche nur einen Euro spendet. Denn uns geht es mehr als gut,nur die meisten bemerken es nicht,weil es euch noch nie richtig schlecht gegangen ist. Gott helfe diesen Menschen mit dieser Strahlung zu leben, wie sie es in Hiroschima damals ertragen haben.

    • Richtig geht wählen, aber nicht Rot / Grün die haben die meisten AKWs genehmigt als diese an der Regierung waren. Frau Roth sollte sich schämen, ist doch peinlich sich in die reihen der Demonstranten zu stellen, Sie wird nicht mal rot.
      Herr Trettin ebenfals, hat nur glück immer schnell die Reg. Posten gewechselt zu haben. (Niedersachen u.s.w.) Gabriel SPD hat in drei Tagen dreimal seine Meinung geändert! Lüge bei einer Dr. Arbeit oder Lügen am laufendem Band auf dem Bundestagssessel, wo ist der Unterschied!!!!!! Ich vermisse die echte Anteilname dem Japanichem Volke von den Sprücheklopfern.

  13. Mit Sprueche klopfen und die Fehler and die Wand malen ist es nicht getan, so lange keine Taten folgen, wird sich daran nichts aendern…und die Menschheit wir sich und die Umgebung weiterhin vernichten….bis das Licht ausgeht….das ist nicht nur das Atom, das faengt schon im alltaeglichen Leben an.

    • Wir werden uns bald auch selbst vernichten,jetzt ist Japan dran dann vlt Deutschland…
      Irgendwann hängt an den Grenzen zu Dtl „geschlossen“
      Ist nur die Frage wer das Licht dann aus macht….

  14. und das sclimme ist dass die rot grüne fraktion dieses trarige thema für ihren wahlkampf nutzen wird da bekomme ich jetzt schon das würgen wenn ich nur dran denke!!!!

  15. Hoffentlich lernen wir Menschen daraus.
    Es würde dumm von uns sein so weiter zu leben als wäre nichts passiert. es sind jetzt schon 2 atomkatastrophen, erst das in Tchernobyl und jetzt in Fukushima
    wahrscheinlich bald kein Japan mehr, wie wir es kennen 🙁

    • es sind 4 katastrophen! 2 atombomben wurden schon im 2wk über japan abgeworfen, und bis heute sind diese gebiete verstrahlt, nur davon hört man nie was. und natürlich deine 2 genannten.

  16. Endgültige Sicherheit gibt es nicht.

    Meiner Meinung nach ist es von vornherein nie möglich gewesen, die Ausmaße einer Atom-Katastrophe zu beherrschen.

    Doch: Wer sich von den vielen selbsternannten Experten sicher ist, es besser zu wissen und die Welt retten zu können, der setze sich gefälligst schnellstmöglich in den nächsten Flieger und helfe den Japanern. Wir haben schließlich auch „nur“ gegen Atomkraft demonstriert. Erreicht haben wir bis zur jetzigen Katastrophe auch nichts.

    Dass jetzt plötzlich Atomkraftwerke abgeschaltet werden sollen (es stehen ja schließlich auch Wahlen an) hat nichts damit zutun, dass das Volk jahrzehntelang dagegen demonstriert hat, sondern dass die Politiker sehen, dass das Unmögliche möglich ist.

  17. Eigentlich ist es ironisch, ein Kraftwerk das bald vom Netz gehen sollte, das in seiner Sicherheit noch für ein Beben der Stufe 8,2 hochgerüstet wurde, wird buchstäblich 5 vor 12 noch durch ein Beben der Stufe 9,0 zerstört. Ja die Technik kennt Grenzen, besonders in Anbetracht von solchen Naturgewalten, aber Japan war sich solch einer Gefahr ebenfalls bewusst. Es ist nicht verantwortungslos AKWs auf Plattentektonisch aktiven Zonen zu bauen – es war eine Möglichkeit Japans zu preiswerter und sauberer (unter sauber verstehe hier bitte jeder was er gerne verstehen mag) Energie zu gelangen – verantwortungslos ist einzig das Geschreibsel so mancher hier. Ich mag Japan wirklich und darum tut es mir wirklich leid um Japan und sein Volk. Den Schreiberlingen, die hier von Halbwissen geprägt populistisch politisch ‚tippen‘ – die die euch verarschen, die habt ihr selbst gewählt! Uns bleibt nur unser Hirn zu gebrauchen und aus der jetzigen Situation zu lernen. Ich hoffe bloß das eine gewisse internationale Gemeinschaft auch wirklich langsam zum handeln kommt um Japan angemessen zu helfen. Und kommt mir nicht mit Gott…der hilft nicht, der guckt nur.

  18. Wer jetzt noch glaubt, dass die Stromlobby angst haben müßt vor der Ehrlichkeit unserer Regierung , betreffendes einschreiten gegen die Stromlobby, merkt spätestens nach den Wahlen, dass der Wähler (Bürger) nur belogen wird.
    Es ist aber auch egal wer an der macht ist.
    Traurig ist nur, dass unsere Kanzlerin nicht einschreitet, obwohl einige Stromanbieter das Elend und die Not in Japan hergenommen wird
    um mit einer Strompreisanhebung droht, wenn AKW`S abgeschaltet werden
    sollen.
    Müssen noch mehr Menschen sterben um die Bereicherung einiger weniger Manager u. Aufsichtsräte(davon auch Politiker) sich zu bereichern.
    Der Wähler ist der „Trog“; der Trog kann nict entscheiden wer aus ihm frißt,
    Nur die Jenigen die zur Zeit aus Ihm fressen werden nicht satt.
    Ihr Bürger und Wähler zeigt endlich mal Mumm, geht Wählen und macht eure Wahlzettel ungültig nur so kann man diese Sippschaft dort oben stoppen.
    Ein mündiger Bürger kein Untertan irgendwelcher Lobbyisten od. Politikern!!!!!

    • Bitte bleiben Sie sachlich. Die Redaktion.

      Anmerkung: Der korrekte Begriff für die von ihnen geforderte Handlung ist „Seppuku“

  19. Könnte mir mal jemand verraten, was passiert mit den Brennstäben in Deutschland wenn die Reaktoren abgeschaltet werden???

    Hören die einfach auf zu strahlen, oder strahlen die noch 25.000 Jahre weiter?

    Wohin mit den Dingern also wenn sie weiter strahlen, ist die Abschaltung in Deutschland nicht nur Augenwischerei?

    • Das würde mich auch mal interessieren.

      is das auch nur ein schön reden das Leuten die Angst genommen wird oder kühlen die nach und nach ab so das keine gefahr mehr besteht?

      Die Japaner sind aber echt Arm dran zurzeit. Ich habe die Länder sehr bewundert wegen ihren fortschrit troz den ganzen Erdbeben und alles, wollte dort mal Urlaub machen, aber so wie es jetzt scheint wird es wohl dazu nicht mehr kommen. Heute morgen habe ich noch gehört das jetzt selbst in Hong Kong angst herrscht das eine Radioaktive Wolke zu dennen rüber zieht. Noch wurde da aber nix genau bestätigt.

        • 250k jahre ist unvorstellbar für jeden mensch.
          Viel besser gewesen unsere vorfahren wären in den wäldern geblieben statt sich von der römischen kultiviertheit zu verführen und die ganze zivilisation auf der welt duchzusetzen mit allen mitteln.

  20. Wir werden dazu verdammt teuren Atomstrom aus Frankreich oder sonst wo zu kaufen – wo bitte schön ist da die Logig? Es werden hier Kraftwerke erstmal stillgelegt…weil unsere Politiker ja so schlau sind! Das Ganze macht so doch keinen Sinn…Deutschland zahlt mehr für seine Energie und die anderen Länder produzieren ordentlich Atomstrom für uns. Spitze! Sind die Kraftwerke sicherer als Deutsche Kraftwerke? Das Problem muß in anderen Ländern genauso überdacht werden, wir in unseren kleinen Deutschland sind wohl noch am geringsten an Umweltverschmutzung und Atomenergie beteiligt!!!
    Bla, bla, bla der Politiker und schwupps, nach einiger Zeit ist dieses schreckliche Ereignis, mit all seinen Folgen auch wieder aus vielen Köpfen verschwunden und die Menschen werden und wollen weiterhin für wenig Geld (oder auch für teuer Geld), ihren übertriebenen Wohlstand nachgehen – Koste es, was es wolle, der Wahnsinn geht weiter.

    • wenn keiner anfängt und den ersten schritt macht, und nur blöde sprüche bringt wie bla bla die franzosen machen es so und die machen es so, dann wird sich nie etwas ändern an der energie politik der länder. wenn andere meinen weiterhin gewissenlos vorgehen zu müssen dann bitte wir müssen das nicht tun.

      in anderen ländern haben die menschen auch angst vor einem zwischenfall wie in japan, und jeder regierung eines jeden landes sollte bewusst werden was für eine gefahr die atom energie mit sich bringt.

      ich selber habe diese energie auch immer befürwortet, obwohl wir die langzeitfolgen mit den ausgebrannten brennstäben haben, weil mir von allen seiten versichert wurde das akws sicher seien und sowas wie in tschernobyl nie mehr passieren könnte.

      nun ist es passiert und wahrscheinlich werden dadurch viele menschen zu tode kommen besonders die techniker die versuchen das akw noch zu retten und viele menschen in der umgebung.

      deswegen beharrt nicht stur auf irgendwelchen euch selber auferlegten grundsätzen und schiest gegen alle alternativen sondern seit offen für eine kernenergiefreie welt, schaltet den pc aus wenn ihr ihn grad nicht braucht spart energie macht kleine aber dennoch nutzbringende schritte jeder kann helfen den energieverbrauch zu senken.

  21. Wir sind seit mehreren Jahren bei den Stadtwerken Pforzheim und beziehen da reine Wasserkraft, (ich weiss das das nicht dirket in unserer Steckdose landet ;-)) und es ist NICHT TEURER sondern viel günstiger wie früher bei der ENBW.

    Meine Kids und ich haben beschlossen in Zukunft unnötige Stromverplemperei zu vermeiden… Ist zwar nur ein kleiner Beitrag aber besser als nur reden,reden,reden…

    • Ja, das finde ich den besten Ansatz. Sparen! Atomenergie nach und nach durch Solar-, Wind-, Wasserenergie u.ä. ersetzen! Die bedentklichsten AKW sofort abschalten! Aber auch von Kohlekraftwerken wegkommen!

  22. Der plötzliche Aktionismus der schwarz-gelben Regierung, der nur aus wahltaktischen Gründen für drei Monate die Bürger beruhigen soll, ist doch Schall und Rauch. Wer bitte hat die Laufzeiten verlängert und wer kämpft mit allen Kräften seit dem Bau des ersten Atomkraftwerkes dagegen ? Dieses Engagement als „Gutmenschentum “ zu verunglimpfen ist angesichts der aktuellen Situation doch wirklich unglaublich. Die Atomkraftwerke wurden mit Steuermilliarden subventioniert (dieser Strom ist definitiv n i c h t billig), Hunderttausende in diesem Land kämpfen seit über zwei Jahrzehnten gegen diese Technik, weil sie im Störfall nicht mehr beherrschbar ist und bis heute weltweit niemand sagen kann, wohin mit den Brennstäben !!! Von Anbeginn war der Wahnsinn klar !!! Einzig und allein Profitgier stützen diese Technologie.

  23. ……sind nicht wir menschen das größte problem der erde!!! was erlauben wir uns eigentlich, wir sind alle a b e r auch alle nur zu besuch hier!

  24. da wird einem ja schlecht – weils bisher schon schlecht gelaufen ist, machen wir einfach weiter. Nach dem Motto 40.000 Brennstäbe zu entsorgen ist sicherlich genauso aufwendig wie 20.000!

    Könnte man ebenso argumentieren, die anderen machens ja auch, sind wir nur im Nachteil wenn’s in Frankreich knallt dann haben wir bei Westwind die Scheiße auch hier, darum sollten es die Tschechen auch abkriegen, wenn bei uns ein Meiler hochgeht. Aber halt, da gabs ja noch den Klimawandel. Statistisch belegt haben die Ostwindlagen in Deutschland zugenommen. Also anders herum: wenn in Tschechien eins hochgeht, dann sollen die Franzosen auch was davonn haben, wenn es bei uns knallt? Pervers!

    Deutschland muss endlich den Mut haben technologisches Vorbild zu sein. Unsere vorhandene Technologie zu alternativen Energien ist weltmarkführend und wettbewerbsfähig! Wie dumm muss man eigentlich sein, wenn man glaubt mit lauwarmen „marktwirtschaftlichen Argumenten“ der mittelständischen Alternativenergieindustrie lautstark die Subventionen streichen zu müssen und GLEICHZEITIG mit „systemrelevanten Argumenten“ den Energiemulties die Laufzeiten für ihre AKW-Gelddruckmaschinen leise verlängern zu können und es die Wähler spätestens jetzt nicht merken, wer da die Entscheidungen zugunsten welcher Klientel getroffen hat?

    Indemnität hin oder her, ich werde versuchen den nächsten HEUTE noch vollmundig pro AKWs tätig werdenden Politiker zivilrechtlich im Fall von konkreten nuklearen Bedrohungen aus deutschen AKWs vor den Kadi zu ziehen!

  25. Ich denke auch, nur wenn die führenden Industrieländer ein gutes Beispiel abgeben (Abschalten der AKWs), werden die kleineren Länder nachziehen.

  26. Ich halte die Geschehnisse in Japan durchaus tragisch. Aber ein Erdbeben/Tzunami mit einer Stärke von 9.0 ist auch kein Ereignis, das hier und dort hin und wieder auftritt. Im Gegenteil: Das dortige war ja sogar das zweitstärkste, das jemals gemessen wurde. Solche mächtigen Beben können eben riesigen Schaden anrichten. Und so musste auch das AKW dran glauben, welches trotz der hochtechnischen Bauweise den Erschütterungen nicht standhielt. Niemand dachte, dass es zu so einem Unglück kommen würde. Doch auch wenn durch dieses Reaktorunglück einigen Leuten die Gefahr bei der Gewinnung von Energie durch Kernspaltung aufgezeigt wurde, darf diese Art von Energiegewinnung nicht zu scharf kritisiert werden. AKW’s sind heutzutage sehr sicher, wozu die vielfachen Sicherheitsmaßnahmen beitragen. Und auch durch menschliches Versagen kann es nicht zu einem GAU oder gar Super-GAU kommen. Hinzu kommt, dass die Erzeugung von Storm in dieser Art trotz der radioaktiven Rückstände recht sauber ist: Im Vergleich zu einem Kohlekraftwerk werden wesentlich weniger radioaktive Stoffe verwendet, um dieselbe Menge an Energie zu Produzieren (ca. 1:1000000). Und seit einiger Zeit gibt es auch die Möglichkeit, bestimmte radioaktive Stoffe wiederzuverwenden (MOX). Im weiteren Verlauf wäre es außerdem nicht sehr klug die deutschen AKW’s zu schließen, da zum einen im Ausland weiterhin Energie mit Atomkraft produziert werden würde, zum anderen dann trotz alternativer Energiegewinnungsmethoden ein großer Teil des Stroms aus dem Ausland importiert werden müsste… auf einen längeren Zeitraum gesehen, wenn alternative Energien besser erforscht und effektiver/effizienter sind, sollte man in Erwägung ziehen die Atomkraftwerke abzuschalten.

  27. Mein ausrichtiges Beileid allen Japanern

    Ich habe mir heute Gedanken gemacht welches Ausmaß das ganze hat.
    Ich habe mir die Strahlenkarte von Tschernobyl angesehen
    und über die Karte von Japan gelegt. Ich glaube jetzt kann Europa und Amerika zeigen was Logistig ist und die Leute da raus holen.
    Ja es sind 120 000 000 Japaner um die es da geht und Ja wir können nicht alle Retten aber wenn der Wind dort unten dreht könnten viele
    Menschen Sterben die es nicht müssten.
    Ich kann das ganze schöngerede nicht mehr hören es geht um Menschen und nicht um irgendwelche Güter.

    Mein Beileid allen Japanern

  28. Ich bin ein wenig erschrocken, welche Naivität sich unter einigen Schreibern breit gemacht hat. Ein AKW wird mit Brennstäben betrieben, die in regelmäßigen Abständen erneuert werden.
    Das bedeutet, die alten Uran-235 Stäbe bleiben für einige Jahre in einem Abkühlbecken, da sie eine Temperatur von über 2.000 Grad haben und hoch Radioaktiv sind. Anschließend werden die Stäbe ins zentrale Zwischenlager transportiert. Dort bleiben sie weitere 40 Jahre, damit sie weiter abkühlen können. Erst dann werden die Stäbe recycelt, denn nur 4% besteht aus radioaktivem Abfall, die übrigen 96% sind grundsätzlich weiterhin als Kernbrennstoff nutzbar. Damit das aber hier jeder versteht, für 3-4 Jahre Nutzung, braucht man 45 Jahre zum Aufbereiten und der radioaktiver Abfall bleibt für mehrere 1.000 Jahre extrem radioaktiv und tödlich für die Natur.
    Ich bin nicht gegen den Fortschritt, aber Atomkraft ist leider veraltet und die Zukunft ist nicht Atomkraft.
    Noch ein Satz zum Stromverbrauch und Erzeugung. Deutschland gewinnt seinen Strom der Zeit nur zu 21% aus Atomkraft und es wird sogar so viel Strom erzeugt, dass dieser in die EU-Nachbarländer verkauft wird. Die meisten Windkraftwerke werden sogar regelmäßig abgeschaltet, weil sie zu viel Strom erzeugen. Wir können alle AKW bis 2015 abschalten und hätten keine Strom-Not, wenn in der zwischen Zeit weiter an der Vernetzung der neuen Windparkanlagen gearbeitet wird und der Ausbau von Solaranlagen vorangetrieben wird.
    Sie möchten das ihre Kinder, ohne Schutzanzüge nach draußen können? Sie möchten ihren Kindern zeigen was die Natur ist? Sie möchten alles Essen was Mutternatur anbietet?
    Dann gehen sie zur Wahl und denken nicht daran was ihnen Lobbyisten erzählen. Sie haben Angst 1-2 Cent mehr für eine Kilowattstunde zu bezahlen, was denken sie wer die Entsorgung der Brennstäbe bezahlt? Es sind bis zu 100 Transporte pro Jahr und einige Castor-Transport kostet ca. 50 Mio Euro. Sie machen sich also Gedanken um 50 € im Jahr Mehrkosten?
    Ach noch am Rande ein Hinweis, wir haben heute noch die Auswirkungen von Tschernobyl zu ertragen. In Bayern kann man es noch ganz besonders feststellen. Die Radioaktivität sammelt sich in Pilzen und diese werden von Wildtieren gefressen (Wildschweine/Rehe/usw.) und von Menschen verzehrt.
    Wenn Sie mir nicht glauben, dann nutzen Sie das Internet einfach mal Sinnvoll und informieren Sie sich!

    • Jeder der für Atomenergie ist, kann man nicht glauben. Das ist meine Meinung. Wir sehen ja was das für eine Kathastrophe mit sich bringt und welchen Albtraum die Menschen erleben müssen. Wer will das bitte?

  29. der Staat sollte es jedem seiner Bürger möglich machen sich mit Solarstrom selbst zu versorgen, d.h. Solaranlagen noch mehr fördern

  30. ES ist zu spät, die Lage in Japan kann man nicht mehr retten. Man hätte viel früher etwas unternehmen müssen, denn jetzt nimmt der Prozes seinen Lauf. Es scheint mir, als wären die Machtbesesenen in ihren Element. Atomenergie wurde nur von ichbezogenen Reichen gefordert, um sich ihre Vorstellung von der Welt zu gestalten. Solche geldgierigen Menschen wollen die Welt für sich alleine und die Unterschichten der Bevölkerung zerstören. Es muss jedes Atomkraftwerk dieser Welt abgeschalten weden, weil es eine Bedrohung allen Lebens darstellt, nicht nur für den Menschen. Das ist die Wahrheit oder will das keiner zugeben? Diese Leute sind ja so dumm, wenn sie an eine sichere Zukunf mit Atomenergie glauben. Man sieht doch was immer damit passiert. Wir Menschen vernichten uns selbst und was wollen die Reichen Politiker, Wissenschaftler dann machen, wenn sie verstrahlt sind? Es sind die Bürger die darunter leiden und die Reichen Politiker die nur für ihr wohlergehen bemüht sind. Dagegen muss man sich wehren, weil es gibt genug Arten von Energie die wir uns aus der Natur holen sollten und nützen könnten, denn das wäre der richtige Weg in Sachen Entwiklung. Wenn sich das nicht bewährt, werden wir keine Zukunft haben.

  31. Sylvia,ich kann dir nur voll und ganz beipflichten!
    Es ist verblüffend, dass Menschen oft weniger in der Lage sind aus den Geschehnissen (der Geschichte) zu lernen als es Tiere sind!
    Denn was haben die Menschen gelernt aus Hiroschima? Sie haben Atomkraftwerke gebaut. Was haben die Menschen gelernt aus der Katastrophe von Tschernobyl? Sie haben noch mehr Atomkraftwerke gebaut. Die Reaktoren erhielten immer höhere Sicherheitsstandards – die AKWs waren noch nie sicher – nirgends auf der Welt!
    Wer will denn die AKWs ? Nur die Menschen, die daraus Profit ziehen in Form von Geld und Macht.
    Allein die Lagerung der verbrauchten Brennstäbe ist eine unkalkulierbare Langzeit-Bedrohung, aber es kümmert die Mächtigen der Politik und Wirtschaft nicht, denn für sie zählt nur das Jetzt (max. 5 Jahre), das mächtige, materielle Jetzt, kein Tier, kein Baum, kein Mensch, keine Zukunft!
    Das Denken scheint bei diesen Menschen zu einem irregeleiteten Prozess zur eigenen Machtgewinnung verkommen zu sein.
    Erst, wenn nichts mehr geht, dann…. aber dann ist es zu spät!

  32. Was lernen wir daraus, nichts ist beherrschbar.
    Wir reden hier als ob es die Alleinige Schuld der Politiker sei. Natürlich trifft das oberflächlich zu. Aber was unternehmen wir?! Wir unternehmen doch genau so gut wie nichts. Wir sitzen vor dem PC oder TV und beschweren uns wie schlecht unsere Politiker sind.
    Politiker haben auch ihre Schwäche, wenns um Wahlen oder Geld geht. Würde man ein Massenaufruf machen, keiner mehr zur Areit, Schule oder sonstiges gehen. Dann würde es mehr bringen als vor dem PC zu sitzen und meckern (mich eingeschlossen)

    Aber meint ihr bei einem Massenprotest würden viele Folgen?! Ganz klar nein. Manche sind sich einfach zu fein und die anderen haben einfach kein Bock und sagen sich vielleicht: „Es sind ja genügend Demonstranten, warum sollte ich noch mitgehen“

  33. Ab den Kommentaren vom 16.3.2011 17.00Uhr habe ich das Lesen aufgegeben. Sorry, falls ich demzufolge mit meinem Beitrag jemandem auf die Füsse trete.

    Aller Anfang klingt erst mal wie ein „Meine Mutti ist besser als deine Mutti“ Forum. Dann nimmt es angenehm an Niveau zu. Es folgen gute bis sehr gute Zutaten die der Gerüchteküche zugetragen werden. Zwischendurch gelangen einige unbrauchbaren oder bereits abgelaufenen Produkte dazu. Und schliesslich versauen viele Köche den Brei…

    Einige scheinen zu übersehen, dass Japan auch auf dem Planeten Erde liegt. Es hört sich teilweise an, als ob es unerreichbar weit von uns entfernt sei. Die armen Japaner!!! Die!!! Nicht wir!!! Dort drüben!!! Nicht hier!!!!

    Was denken wir, wenn wir mit dem UNENDLICHEN Finger in Richtung Japan zeigen? Ja, geben wir uns mal einen Moment Zeit um dem Weg des Fingers zu folgen. Er zeigt Richtung Japan, mit viel Schwung. Und weil sooo viele Finger dahin zeigen, wird der Schwung sehr gross. So gross, dass es durch Japan hindurch einfach weiter ziehlt.
    Na, sind alle schon so weit??? Noch nicht?? Keine Sorge, wir haben ja Zeit, denn uns betrifft es ja nicht:-)
    Und, sind wir jetzt so weit? Ok, wir sind ja alle überdurchschnittlich klug, alle die hier in diesem Forum was zu sagen haben. Ja klar, inklusive mich, was denkst DU denn. Also ist anzunehmen, dass wir alle die Antwort zur Frage kennen.

    Der Pfeil Richtung Japan geht hinten durch und erwischt uns von hinten, genau in den A…. . Und weil es weiter geht, geschiet dies noch ungezählte Male, immer wieder.

    Ja genau. Hören wir doch auf damit, so zu reden als würde es nur die armen Japaner treffen. Remember (erinnerst Du dich), ONE WORLD, ONE PEOPLE (eine Welt, ein Volk).
    Wir alle können nicht davor weg laufen, was am scheinbar anderen Ende der Welt geschieht. Wenn es die betrifft, betrifft es uns ebenso.
    Und alle haben scheinbar bereits vergessen, was vor nicht allzu langer Zeit mit einem der Bohrinseln von BP passierte. Und keiner redet mehr vom Tsunami der in Südostasien ein vielfaches an Opfer gefordert hat. Und so wird es weiter gehen, denn unsere Geschichte macht es uns vor. Wir trauern, diskutieren, manipulieren, reparieren, aber ändern tun wir gar nichts.

    Wir wollen immerzu die anderen ändern, die Politiker auswechseln, andere Taktiken anwenden, die Forschung weiter vorantreiben, weitere Massnahmen ergreifen und noch grössere Sicherheitsvorkehrungen treffen. Dabei vergessen wir ständig, dass Änderung bei uns selbst beginnt. Das ist nichts neues, ich gebe bloss wieder, was vor mir bereits andere kundgetan haben. Nur die Frage ist wann, wann ist es soweit.
    Immer wieder werden gute Ideen und Möglichkeiten durch Angst niedergetan. Ich persönlich kann sie nicht mehr hören, diese Entschuldigungen:
    – und was machen wir dann mit den Millionen von Arbeitslosen, wenn wir die AKWs abschalten?
    – und was tun wir wenn dies, und was tun wir wenn das??

    Denkt denn niemand weiter? Genügt es denn, bloss bis zur Nasenspitze zu sehen und keinen Milimeter weiter?

    Wie wäre es beispielsweise, wenn zur Abwechlung einer mal sagen würde:
    Ah, cool, Millionen Arbeitslose durch Schliessung der AKWs. Ach, diese Arbeiter können wir gleich einstellen für die Solarenergie. Da müssen viele Solarzellen produziert werden. Diese werden verpackt, transportiert, ausgestellt, verkauft, geliefert, montiert, repariert, gewartet. Es braucht Werbung, Weiterentwicklung und weiss Gott was noch alles, und da will mir wirklich einer weiss machen, dass dafür nicht genügend Arbeitsplätze geschaffen werden können. Bha, probier das mal!!!

    Aber eben, (achtung jetzt werde ich richtig Persönlich) dass sind wahrscheinlich dieselben Angsthasen, die Ihre Kinder in den BMW X5-ern zum Kindergarten fahren und sie dann wieder abholen. Natürlich sprechen wir hier nicht von Hybrid-Motorigen BMWs, sondern von soliden Benzinern. Für einen Hybriden reicht das Geld nicht, denn die Lederausstattung hat das ganze Budget aufgebraucht.
    Ja, und von solchen Leuten lässt sich der Rest abhalten, grundlegende Veränderungen vorzunehmen. Macht uns alle auch nicht besser….

    Es ist immer das selbe.
    Gute Idee und Verbesserungsvorschläge werden präsentiert, und alle Welt fokussiert sich darauf diese Niederzumetzeln und Ängste zu verbreiten.
    Cool, machen wir weiter so. Es wird ja eh schon seit hunderten oder tausenden von Jahren prophezeit, dass wir nicht bremsen bevor es ZU SPÄT ist. Nur wenn es zu spät ist, ist es eben ZU SPÄT. Dann nützt dann auch das liebe Geld nichts mehr. Na ja, vielleicht noch ne Weile als Klopapier:-)

    Also liebe Mitmenschen, ich bin auch nicht Gelbhäutig, aber in diesem Moment fühle ich mich sehr Japanisch. Denn wenn es dehnen an den Kragen geht, geht auch ein Teil von mir zugrunde.

    Wir haben genügend Positiv und für das Allgemeingut denkende Menschen mit guten Ideen, die die Welt WIRKLICH verändern/verbessern könnten. Wollen wir nicht zur Abwechslung diese Menschen agieren lassen???

    Ich freue mich schon auf die unausweichlichen Kritiken.

    • Von mir kriegst du die nicht.
      Ich empfinde sehr ähnlich.
      Heute hatte ich zwei Stunden keinen Strom.
      War garnicht so schlimm.
      Könnt ich mich zumindest phasenweise mit anfreunden.

  34. Die Erde gehört nicht zu den Menschen.
    Die Menschen gehören zu der Erde.

    Wir müssen mehr auf die Umwelt achten klar.
    Aber Atomkraft ist billig, kein CO2 nur das risiko.
    Wir müssen mehr für die Sicherheit tun und für die Wiederaubereitung.
    Die Herstellumg von solaranlagen braucht Massen an Energie.
    Wir müssen mehr Forschen für den Umgang eines Super Gaus.
    Elektro Autos sind gefärlich weil sie kaum Hörbar sind.
    Wasserstoff ist Umweltverträglicher

    vll. stimmt nicht alles was ich erzähle.
    ich bin 13

  35. Wir beziehen seit etwa 4 Jahren Strom von unserer Photovoltaikanlage. Jährlich haben wir eine Ertrag von etwa 7000-8000 kwh. Unsere 5-Köpfige Familie verbraucht jährlich 4500 kwh(bis jetzt der höchste wert). Da der erzeugte Strom von Jahrezeit zu Jahreszeit variiert währe es eigentlich nur noch nötig den Strom richtig zu speichern und schon könnte man nur mit Sonnenenergie zurechtkommen oder nicht?
    Sollte ich bei meiner Denkweise etwas übersehen haben lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

    • Ist so gesehen richtig. Nur gibt es keine Möglichkeit den Soalrstrom in größeren Mengen zu speichern. Ja, es gibt Solarbatterien die eine Menge von bis zu 18 kW speichern können und die Unmengen an Geld kosten. Das lohnt nicht. Investitionsgelder in die Forschung, zur Speicherung von größeren Strommengen werden benötigt!

  36. wowa sagt:
    17. März 2011 um 09:04
    die Forschung, zur Speicherung von größeren Strommengen werden benötigt!
    ++++++++++++
    deswegen hat man staukrafwerke
    man pumpt das wasser am berg hoch in der Nacht von einem Becken gespeist mit windstrom zB um tagsüber es runter rinnen zu lassen durch turbinen ..um Strom gleichmäsig zu haben

    was anders ……. die kruse werden wieder zulegen !
    daher jetzt investieren
    Link entfernt. Die Redaktion

    • Ya schon, aber das ist keine absolute Lösung. Der Wirkungsgrad solcher Turbinen ist leider nur geringfügig! :/ Wieviele Stauseen willst du denn deiner Meinung nach anlegen? Und wer soll das sponsorn? Es sollte Batterien geben, die Unmengen an Kapazitäten Strom speichern können. In sowas sollte investiert werden und nicht in die Sicherheit von AKW…

  37. Furchtbar was da abgeht.
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis das Ding hochgeht.
    Ich bewundere die Menschen in Japan.

  38. Über Sicherheit, Verantwortung oder Lösungen kann man immer diskutieren. Nur denke ich, wenn es bei uns überraschender Weise irgendwann mal zu einer Naturgewalt (oder Unfall) am falschen Ort kommt, können wir uns auch schnell in so einer ähnlichen Situation befinden. Ich habe eine Tochter eine wunderbare Frau, bald einen Sohn. Ich kann mir die Lage in Japan anhand der Bilder und Berichte annähernd vorstellen, das alleine reicht mir schon. Mir tun die betroffenen Menschen leid. Man muss für jeden Tag froh sein, wo man morgens aufsteht und alles „Normal“ zu sein scheint.

  39. Manchmal fragt man sich wozu passiert das alles! Wieso?
    Man versucht Gott die Schuld zu geben, doch was hat er damit zu tun mit dem Müll, den wir selbst bauen,…

    … wir können nur zu unserer Schuld stehen!!!

Comments are closed.