Start Aktuelles Joachim Nagel soll Bundesbank-Nachfolge antreten

Joachim Nagel soll Bundesbank-Nachfolge antreten

804
0
TEILEN

Nach dem Rücktritt des umstrittenen Bundesbank-Vorstands Thilo Sarazzin ist nun offenbar ein Nachfolger gefunden. Die Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und des Saarlandes, die in der Angelegenheit das Vorschlagsrecht haben, benannten Joachim Nagel als Nachfolger ihrer Wahl.

Sein Vorgänger Thilo Sarrazin hatte mit seinen kontroversen Äußerungen unter anderem zum Islam sowie Migranten und Integration für zahlreiche Proteste und offenen Streit gesorgt, so dass er Mitte letzten Monats seinen freiwilligen Rücktritt erklärte und Ende September offiziell zurücktrat. Seitdem war die Stelle des Vorstands vakant.

Die Ministerpräsident von Rheinland Pfalz, Kurt Beck (SPD) und sein saarländischer Amtskollege Peter Müller (CDU) hatten sich für die Wahl von Joachim Nagel als Nachfolger Sarazzins stark gemacht.

Er verfüge über „hervorragende Fachkenntnis“ und „erstklassiges, aktuelles Wissen über die Finanzmärkte und die beteiligten Institutionen und Marktteilnehmer“. Darüber hinaus erfülle er wesentliche Kriterien für die Position des Bundesbankvorstands, die im Zuge des Rücktritts seines Vorgängers laut geworden waren.

So gilt der aus Karlsruhe stammende Nagel als fachlich qualifiziert und ist bereits seit elf Jahren bei der Bundesbank in Frankfurt tätig, wo er bisher den Zentralbereich Märkte leitete.

Die endgültige Entscheidung über die Ernennung obliegt dem Bundesrat und könnte bereits in dessen nächster Sitzung am 5. November gefällt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here