Start Aktuelles Jörg Kachelmann – neuer Prozesstag

Jörg Kachelmann – neuer Prozesstag

691
0
TEILEN

Vor dem Mannheimer Landgericht muß sich Jörg Kachelmann nun schon seit mehreren Monaten wegen Vergewaltigung verantworten.
Die ehemalige Geliebte wird zur Zeit und unter Ausschluss der Öffentlichkeit, zur Person und ihrem beruflichen Werdegang vernommen. Da die Befragung sehr intensiv ist  könnte sich, laut Staatsanwaltschaft, der Prozess in die Länge ziehen.
Zuvor belehrte der Vorsitzende Richter das mutmaßliche Opfer, über das Aussageverweigerungsrecht nach Paragraf 55, in dem sie , wenn sich die ehemalige Geliebte selbst belasten würde, schweigen sollte. Möglicherweise hat sie, so die Vermutung des Verteidigers von Jörg Kachelmann, sich wegen falscher Verdächtigung strafbar gemacht.
Noch in der vergangenen Woche hatte das Landgericht Mannheim die Belehrung der Frau abgelehnt, so daß Kachelmanns Verteidiger einen Befangenheitsantrag gegen die Richter stellte. An diesem Antrag hält die Verteidigung weiterhin fest.
Spätestens bis zum nächsten Verhandlungstag sollte der Antrag entschieden werden. Sollte er erfolgreich sein, könnte der Prozess möglicherweise mit anderen Richtern von vorne aufgerollt werden. Außerdem beantragt die Verteidigung noch vier weitere Gutachter und einen Rechtsmediziner der in der Wohnung der ehemaligen Freundin von Jörg Kachelmann nach Spuren von einvernehmlichen Geschlechtsverkehr suchen soll.
Heute jedenfalls tritt der Prozess gegen Jörg Kachelmann in eine entscheidende Phase.
Die Vernehmung seiner Ex-Freundin hat begonnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here