Start Panorama Jugendlicher niedergestochen, weil er keine Zigaretten bei sich hatte

Jugendlicher niedergestochen, weil er keine Zigaretten bei sich hatte

695
0
TEILEN

Auf offener Straße ist in Weiden (Oberpfalz) ein 19-Jähriger niedergestochen worden, weil er einem Unbekannten keine Zigaretten geben konnte.

Der junge Mann  war um 9:00 Uhr zu Fuß unterwegs, als er plötzlich von einem unbekannten Mann angesprochen wurde. Der Mann forderte den 19-Jährigen mehrmals grob dazu auf, Zigaretten herauszurücken. Das Opfer hatte keine Zigaretten bei sich, was der Unbekannte offenbar nicht akzeptierte – so kam es zu einer Rangelei.

Der unbekannte Mann zog in deren Verlauf ein Messer und stach zwei Mal auf den Oberkörper des 19-jährigen ein. Danach flüchtete der Messerstecher.

Der schwerverletzte junge Mann wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Bisher fehlt jede Spur vom etwa 30 bis 40 Jahre alten Täter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here