Start Panorama Kachelmann mit neuem Anwalt

Kachelmann mit neuem Anwalt

558
0
TEILEN
Landgericht Mannheim
Landgericht Mannheim

Neben dem Strafverteidiger Johann Schwenn und der aus Heidelberg stammenden Pflichtverteidigerin Andrea Combé, hat sich Jörg Kachelmann einen neuen Anwalt mit ins Boot geholt. Ob der neue Verteidiger Mathias Mailänder, der wie Johann Schwenn, ebenfalls aus Hamburg stammt, die verbleibenden Prozesstage begleiten wird, war zunächst unklar.

Seit dem 6. September 2010 steht Jörg Kachelmann vor dem Mannheimer Landgericht. Er muss sich vor der 5. Großen Strafkammer wegen schwerer Vergewaltigung und Körperverletzung verantworten. Kachelmann bestreitet, die ihm vorgeworfene Tat begangen zu haben.

Der Heidelberger Psychotherapeut Günther Seidler wird am heutigen 24. Verhandlungstag  erneut befragt. Seidler ist der Therapeut der Frau, die Kachelmann wegen Vergewaltigung angezeigt hatte.

Zwischen Verteidigung und Anklage sind die Ausführungen Seidlers umstritten. Als „Scharlatan“ wurde der Psychotherapeut Anfang Dezember von Kachelmanns Anwalt Johann Schwenn abgekanzelt. Schwenn ließ die Unterlagen Seidlers beschlagnahmen.
Seidler vertritt die These, dass Erinnerungslücken des mutmaßlichen Opfers auf eine Traumatisierung zurückzuführen seien.

Der Strafverteidiger sieht dagegen Rache als Motiv der Klägerin um Jörg Kachelmann zu beschuldigen. Der Prozess soll sich zunächst noch bis ins späte Frühjahr hinziehen.

Der Psychotherapeut wurde unter Ausschluß der Öffentlichkeit befragt.

Der von Kachelmanns Verteidiger Johann Schwenn geforderte Befangenheitsantrag gegen Luise Greuel wurde vom Mannheimer Gericht abgelehnt. Greuel wird als Gutachterin weiterhin im Prozess auftreten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here