Start Aktuelles keine neuen Lohnsteuerkarten für 2011

keine neuen Lohnsteuerkarten für 2011

728
0
TEILEN

In diesem Jahr werden laut Bundesministerium für Finanzen keine neuen Lohnsteuerkarten für das kommende Jahr versendet werden. Im Herbst waren bisher die neuen Lohnsteuerkarten in den deutschen Briefkästen gelandet. Durch die Umstellung des Lohnsteruerabzugsverfahrens auf das elektronische Verfahren ergibt sich für das kommende Jahr eine Übergangsregelung.

Die Lohnsteuerkarte 2010 behält seine Gültigkeit für das kommende Jahr und soll vom Arbeitgeber nicht vernichtet, sondern aufgehoben werden, da die gemachten Eintragungen für den Steuerabzug zu Grunde gelegt werden sollen. Erst nach der 2012 erfolgten Umstellung darf die Pappe vernichtet werden. Beim Wechsel des Arbeitgebers soll die alte Lohnsteuerkarte ausgehändigt und an den neuen Arbeitgeber weitergeleitet werden.
Für den Fall, dass sich Änderungen iohnsteuerabzugsmerkmale  ergeben, sollen sich Arbeitnehmer umgehend an ihr Finanzamt wenden. Die Stadtverwaltungen sind nicht mehr zuständig für derartige Änderungen. Meldeangelegenheiten müssen jedoch auch weiterhin bei den entsprechenden Ämtern geregelt werden.
Für Berufsanfänger, die erstmals eine Lohnsteuerkarte benötigen, muss beim zuständigen Finanzamt eine Ersatzbescheinigung beantragt werden.

Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation zwischen Bürgern, Unternehmen und Finanzamt lautet die Devise. Zuständig für Datenänderungen auf der Lohnsteuerkarte ist nach der Umstellung nur noch das zuständige Finanzamt. Im darauffolgenden Jahr teilen die Arbeitnehmer Ihrem Arbeitgeber nur noch Ihre Steuer-Identifikationsnummer und Ihr Geburtsdatum mit. Mit diesen Daten kann sich der Arbeitgeber die erforderlichen Daten beim Bundeszentralamt für Steuern elektronisch besorgen. Zum Schutz der dann per ELStAM (Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale) gespeicherten Daten besteht bereits eine kontroverse Diskussion.