Kostenloses WLAN in Berlin gestartet

Kostenloses WLAN in Berlin gestartet

8399
1
TEILEN
Brandenburger Tor (Foto: Norbert Aepli, cc-by)
Berlin wird probeweise drahtlos (Foto: Norbert Aepli, cc-by)

Brandenburger Tor (Foto: Norbert Aepli, cc-by)
Berlin wird probeweise drahtlos (Foto: Norbert Aepli, cc-by)

Das Projekt, den Bürgern und Besuchern der Stadt einen öffentlichen Internetzugang anzubieten ist immer noch umstritten, jetzt gibt es jedoch zumindest ein auf zwei Jahre ausgelegtes Pilotprojekt zur kabellosen Internetverbindung im öffentlichen Raum.

Kabel Deutschland und die Medienanstalt Berlin-Brandenburg haben in der Hauptstadt das öffentliche WLAN gestartet. Zunächst ist der kostenlosen Zugang auf Standorte von Berlin-Mitte und Prenzlauer Berg beschränkt, aber der Anfang ist gemacht.

44 WLAN-Hotspots wurden freigeschaltet und jeder mobile PC- oder Smartphonebesitzer kann pro Tag 30 Minuten lang kostenlos surfen. Nach Ablauf der halben Stunde wird die Verbindung zum Internet automatisch getrennt. Es wird bis Juni 2013 ein Anstieg der Hotspots auf 100 Standorte erwartet.

 

1 KOMMENTAR

  1. Brauchen wir das?
    Bereits heute ist fast überall irgendwo ein kostenloser WLAN Hotspot zu finden. Hilfe bei der Suche bieten div Apps oder Portale

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT