Start Sport Länderspiel: Deutschland vs. Italien – Revanche bleibt aus

Länderspiel: Deutschland vs. Italien – Revanche bleibt aus

766
0
TEILEN

Der Fluch der deutschen Nationalmannschaft gegen die Italiener hält weiter an. Nach 16 sieglosen Jahren gegen die Squadra Azzurra und der bitteren WM Niederlage im eigenen Land, wollte das Team von Joachim Löw endlich wieder einen Sieg gegen Italien davon tragen.

Daraus wurde allerdings nichts. Bundestrainer Löw schickte anfangs bis auf zwei Ausnahmen die bewährte Startelf der WM 2010 in Südafrika auf den Rasen. Diese machte sofort Druck und ließ die Italiener zunächst kaum ins Spiel finden. Als logische Konsequenz schoss Klose in der 16. Minute dann auch das Führungstor, nachdem Müller und Özil diese Möglichkeit in einer ansehnlichen Kombination herausgespielt hatten. Auch danach spielte Deutschland weiter nach vorne, aber auch das neuformierte Team der Italiener erarbeitete sich die eine oder andere gute Chance. Je näher der Halbzeitpfiff kam, desto mehr ließen die Deutschen allerdings nach, die Pause schien nötig.

In der zweiten Halbzeit gab Joachim Löw dann seinen Nachwuchstalenten die Möglichkeit sich zu beweisen. Auch der neue Trainer der Italiener Cesare Prandelli probierte in seiner Aufstellung einiges aus. Beiden Teams war nun anzusehen, dass sie noch nicht ausreichend aufeinander eingespielt waren. Auf beiden Seiten gab es gute Möglichkeiten, die allerdings nicht genutzt werden konnten. In der 81. Spielminute erhielt Rossi dann einen glücklichen Pass und konnte alleine gegen Neuer im zweiten Versuch doch noch den Ausgleich erzielen. Gute Chancen von Deutschland brachten anschließend keine Erlösung mehr.

Joachim Löw gab sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung der neuen und alten Spieler, bedauerte aber, dass sie das Tempo nicht halten konnten, und so den Sieg aus der Hand gaben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here