Start Aktuelles Lübeck ohne Wasser

Lübeck ohne Wasser

576
0
TEILEN

Seit heute morgen um 8.45 Uhr war fast die gesamte Stadt Lübeck ohne Wasserversorgung. Ursache hierfür war ein Rohrbruch einer Hauptversorgungsleitung. Laut Sprecher der Stadtwerke war es der größte Ausfall seit dem zweiten Weltkrieg.

Die Lübecker Polizei sprach von einem Ausfall im gesamten Lübeck, mit Ausnahme von Travemünde. Bei Polizei und Feuerwehr gingen hunderte Anrufe von besorgten Anrufern ein.

Die Stadtwerke versuchten, per erhöhtem Wasserdruck dagegen zu steuern. Besonders kritisch sind solche Ausfälle für wichtige Einrichtungen wie Krankenhäuser und Altersheime. Es griff ein Notplan, der diese Gebäude mit Wasser aus der Wakenitz versorgte. Das Uniklinikum Lübeck stellte die externe Versorgung ganz ein und pumpte mithilfe der Feuerwehr Wasser aus den Brunnen.

Das Bruch des Rohres konnte zuerst nicht geortet werden, da er direkt unter der Trave liegt. Da das aufbereitete Trinkwasser somit in die Trave floß, konnte die Bruchstelle erst nach systematischer Suche gefunden werden. Wie er repariert werden kann, ist zur Zeit noch nicht bekannt. Die Wasserwerke konnten zum Abend hin die Versorgung zumindest rudimentär wiederherstellen, indem die Bruchstelle durch Ventilschließungen umgangen werden konnte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here