Start Aktuelles Madonna setzt auf Fitness-Boom

Madonna setzt auf Fitness-Boom

828
0
TEILEN

Offensichtlich will die amerikanische Pop-Ikone Madonna ihr Taschengeld etwas  aufbessern und eine weltweite Kette von Fitness-Centern gründen.
Kompetent sei die sportbegeisterte Sängerin allemal, habe sie doch weltweit in Hunderten von Fitness-Centern Erfahrungen gesammelt.

Bereits im November soll der erste Fitness-Club in Mexico-City eröffnen. Madonna werde persönlich zur Eröffnung anreisen, hieß es von einem ihrer Geschäftspartner.

In den wichtigsten Städten der Welt  werde ihre Kette „Hard Candy Fitness“ (benannt nach ihrem letzten Album) „Ableger“ haben. In Argentinien, Brasilien, Russland, aber auch in Asien und Europa seien Studios geplant.

Die Fitness-Center werden bis ins kleinste Detail nach den Vorstellungen von Madonna konzipiert. Design, Licht und Musik mit eingeschlossen. Was Trends und Looks angeht, setzt die Sängerin schon seit Jahrzehnten Maßstäbe.

Eine Weltneuheit ist das Fitness-Konzept sicherlich nicht. Mit Latin-Dance, Yoga oder Kickboxen ist die Idee der amerikanische Pop-Sängerin nicht gerade originell.

Madonna versuchte sich schon als Designerin, wurde als schlechteste Schauspielerin des Jahrhunderts ausgezeichnet und blamierte sich mit diversen Auftritten vor der Kamera. Sie trat als peitschenschwingende Domina auf und ließ sich nackt mit schweren Eisenketten ans Bett fesseln. Diese Vorgänge lösten in Amerika heftige Diskussionen aus.

Bemerkenswert ist der Verkauf von über 380 Millionen Tonträgern. Außerdem schrieb  Madonna recht erfolgreich Kinderbücher.
Jetzt versucht die Pop-Ikone ihr „Glück“ mit Eröffnungen von Fitness-Centern, in denen man auch Getränke in Design-Bars schlürfen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here