Start Panorama Mann auf S-Bahnhof in Rostock zu Tode geprügelt

Mann auf S-Bahnhof in Rostock zu Tode geprügelt

693
0
TEILEN
Polizeiauto
Berlin: Polizist feuert versehentlich auf Kollegen

Brutal prügelte eine Gruppe Betrunkener auf dem S-Bahnhof in Rostock-Warnemünde auf einen 45-jährigen Mann ein. Wie Zeugen berichteten, hatte das Opfer auf den Zug gewartete, als plötzlich drei oder vier Männer auf den Wartenden einschlugen. Erst als der Mann bewusstlos am Boden lag, flüchteten die Täter.

Der herbeigerufene Rettungsdienst leitete Notfallmaßnahmen ein und reanimierten das Opfer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und erlag dort wenig später seinen schweren Verletzungen.

Nach dem tödlichen Angriff nahm die Polizei mehrere Tatverdächtige fest. Dies wurde von einem Sprecher der Polizei am Freitagmorgen bestätigt. Einer der  Täter soll ein auffallend gelbes T-Shirt tragen und eine Glatze haben, so eine Zeugenaussage.

Knapp drei Stunden nach der Tat wurden die brutalen Schläger festgenommen. Den entscheidenden Hinweis hatten am Bahnsteig installierte Videokameras geliefert. Offenbar hatten sich die Täter vorher in einem Geschäft in der Nähe des Tatorts versteckt.

Nach den Zwischenfällen in Berlin ist dies ein weiterer tragischer Zwischenfall auf einem deutschen Bahnhof und wieder einmal wird deutlich, dass Videoüberwachung zwar die anschließende Strafverfolgung von Tätern erleichtert – verhindern können Kameras derartige Übergriffe jedoch nicht.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Totschlags.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here