Start Aktuelles Messerstecherei in Berlin-Reinickendorf – Erste Spur führt nach Tegel

Messerstecherei in Berlin-Reinickendorf – Erste Spur führt nach Tegel

910
0
TEILEN

Am Samstagabend kam es in Berlin erneut zu einer tödlichen Auseinandersetzung mit Messern. Am U-Bahnhof Wittenau in Berlin-Reinickendorf wurde ein 17jähriger durch einen Messerstich tödlich verletzt.

Zeugen zufolge kam es gegen 21.30 Uhr zu einem Handgemenge, an dem etwa zehn Jugendliche beteiligt gewesen sein sollen. Als die alarmierte Polizei eintraf, war die Gruppe bereits nicht mehr vor Ort. Sie fanden nur den leblosen Körper des 17jährigen. Er konnte kurzzeitig reanimiert werden, verstarb jedoch wenig später im Krankenhaus.

Die Mutter des Opfers und einige Freunde mussten am Tatort von der Feuerwehr behandelt werden. Sie erlitten einen Schock.

Die ermittelnde Mordkommission hat bereits eine erste heiße Spur: Zur Zeit werden zwei deutsche Intensivtäter aus Berlin-Tegel vernommen, weitere Informationen gibt es aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht. Auch die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here