Start Technik Microsoft Kinect ist ein Verkaufsschlager

Microsoft Kinect ist ein Verkaufsschlager

598
0
TEILEN

Microsoft hat nach eigenen Angaben in den vergangenen zehn Tagen nach dem Verkaufsstart bereits eine Million Bewegungscontroller verkauft. Durch das bevorstehende Weihnachtsgeschäft geht „Interactive Entertainment Business Präsident“ Don Mattrick von 5 Millionen verkauften Exemplaren bis zum Jahresende aus.

Kinect ist eine Zusatzhardware für die bereits 5 Jahre alte Xbox 360. Sie ermöglicht das Steuern von Xbox-Spielen durch bloße Gesten und Sprache. Controller und Joysticks werden dadurch überflüssig. Mit einer Tiefensensorkamera und einem Mikrofon kann Kinect die Bewegungen der Spieler analysieren und auswerten.

Kritiker sind nach einer Äußerung von Microsofts COO Dennis Durkin allerdings besorgt. Er sprach von der Möglichkeit, durch eine Umgebungsanalyse mithilfe der eingebauten Kamera maßgeschneiderte Werbung auf die Xbox zu bringen. Microsoft selbst dementierte diese Aussage allerdings umgehend und teilte mit, man achte den Datenschutz sowie die Privatsphäre der Käufer.

Bisher sind 17 Spiele-Titel für Mircosoft Kinect erschienen, darunter hauptsächlich Sportspiele. Der Fitness- und Funfaktor ist unbestritten, ein berüchtigter Nachteil zeigt sich jedoch schon jetzt: Es existieren bei Youtube bereits Videos die zeigen, wie Mitspieler ausversehen Möbiliar zertrümmern oder ihren Spielenachbarn schlagen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here