Start Panorama Mitglied der Hells Angels unter Mordverdacht in Untersuchungshaft

Mitglied der Hells Angels unter Mordverdacht in Untersuchungshaft

944
0
TEILEN
Hells Angels (Foto: Lee Brimelow cc-by)
Hells Angels: Jahrestreffen in Berlin (Symbolbild, Foto: Lee Brimelow cc-by)
Hells Angels (Foto: Lee Brimelow cc-by)
Hells Angel aus Manheim vor Gericht (Symbolbild, Foto: Lee Brimelow cc-by)

Ein mit internationalem Haftbefehl gesuchtes Mitglied des Motorrad-Clubs der „Hells Angels“ stellte sich Ende November auf Mallorca (Spanien) den deutschen Behörden. Am Mittwoch wurde der 29-jährige Mann von Madrid nach Deutschland überstellt und sitzt seitdem in Untersuchungshaft, teilte der Oberstaatsanwalt am Donnerstag mit und will noch im Dezember Anklage gegen den Verdächtigen erheben. Bislang hat der Beschuldigte noch keine Angaben gegen die von der Staatsanwaltschaft erhobenen Vorwürfe gemacht.

Der mutmaßliche Verdächtige aus Mannheim,  soll 2009 bei Stetten (Donnersbergkreis) den dortigen Anführer (45) der mit den Hells Angels verfeindeten Gruppe des „Outlaws MC“ erstochen haben, so die Angaben der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern. Das Opfer soll aus dem rheinhessischen Mettenheim stammen.

Zwei Komplizen des 29-jährigen Mannes wurden bereits 2010 vom Landgericht Kaiserslautern zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Einer der Komplizen muss siebeneinhalb, der Andere vier Jahre hinter Gitter.

Als Hintergrund der Tat wird angeführt, die bereits Verurteilten hatten gemeinsam mit dem jetzt in Untersuchungshaft sitzenden Verdächtigen die Tat verübt, um in den Besitz der „Kutte“ des Opfers zu gelangen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here