Start Panorama München: Verletzte Frauen nach Stichflamme in Sauna

München: Verletzte Frauen nach Stichflamme in Sauna

576
0
TEILEN

In der Sauna eines Münchner Fitnessstudios haben sich drei Frauen schwere Brandverletzungen zugezogen. Aus dem Saunaofen war nach einem Aufguss eine Stichflamme geschossen, teilte die Feuerwehr mit.

Bei dem Feuer in der Sauna erlitten zwei Frauen im Alter von 20 und 33 Jahren Verbrennungen an den Beinen und eine Rauchgasvergiftung. Bei der Bemühung, den Brand zu löschen, zog sich die dritte anwesende Frau Verbrühungen an der Hand zu.

Die herbeigerufene Feuerwehr  veranlasste die Verbringung der Frauen zur Weiterversorgung in ein Krankenhaus und erstickte noch die Glutnester, da der aufkommende Brand bereits von der Sprinkleranlage des Hauses gelöscht worden war.

Möglicherweise war die Aufgussmischung nicht sachgemäß aufgesetzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr könnte die Stichflamme durch das falsche Mischungsverhältnis des Aufgusses entstanden sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here