Start Panorama Papst Benedikt XVI. stellt neues Buch im Vatikan vor

Papst Benedikt XVI. stellt neues Buch im Vatikan vor

979
0
TEILEN

Das neue Buch des Papstes Benedikt XVI., das am Donnerstag im Vatikan vorgestellt und zunächst in sieben Sprachen herausgegeben wird, hat bereits im Vorfeld für erste Reaktionen gesorgt.

Das Werk, in dem der Papst vor allem das bisherige abendländische Bild der Juden als Mörder Jesu revidiert, dürfte daher für viele Personen und Gruppierungen, die ihren Antisemitismus bislang mit den Worten der Bibel rechtfertigten, sehr unbequem sein.

Äußerst positive Signale erntete das Buch dagegen nicht nur in jüdischen Gemeinden auf der ganzen Welt, auch die politische Führung des Staates Israel zeigte sich positiv überrascht.

Das Oberhaupt der katholischen Kirche bezeichnet in seinem zweiten Band über das Leben Jesu das jüdische Volk als „Väter des Glaubens“ und verneint ausdrücklich die bislang verbreitete Auffassung, die Juden seien die Mörder Jesu.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte im Bezug auf das Werk des Papstes: „Ich begrüße es, dass Sie den falschen Vorwurf zurückweisen, der seit Jahrhunderten eine Grundlage des Hasses dem jüdischen Volk gegenüber ist„. Auch hiess er ihn willkommen und erklärte:“Ich freue mich darauf, Sie bald wieder zu sehen und Ihnen persönlich meine tiefe Wertschätzung auszudrücken“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here