Start Reisen und Touristik Paradies zum Kitesurfen

Paradies zum Kitesurfen

739
0
TEILEN

Kitesurfen gehört ohne Frage zu den heißesten Trends dieser Jahre. Kitesurfen das ist die Sportart, die weltweit am stärksten im Aufwind ist.

Nach dem Tauchen haben jetzt auch die Kitesurfer mit Thailand ein neues Paradies entdeckt. Je nach Wetter und Jahreszeit jagen sie den Wellen hinterher. Im Januar und Februar und von Mai bis September lockt Phuket. Hua Hin avanciert im März und April zum Kite-Hotspot.

Auf Ko Samui dagegen kann man sich das ganze Jahr über tummeln. Für den absoluten Partykick sorgt die Vollmondparty in Ko Phangan . Hier treffen sich Surfer und Kiter aus aller Welt. Auch Ägypten bietet Kitern eine große Zahl an Spots mit beständigen Winden und unterschiedlichsten Revierbedingungen.

Weite Stehbereiche, perfekte Flachwasserbedingungen und die angenehmen Wassertemperaturen locken die Wassersportler an. Die Kapverden sind für Welleneinsteiger ein empfehlenswertes Reiseziel. Der tropische Inselarchipel lockt mit seinem einzigartigen Charakter, tollen Windbedingungen, langen Stränden, Wellen und viel unberührter Natur.  Die weiten Flachwasserpisten bieten viel Raum für ausgiebige Übungsstunden.

Auch die Türkei hat einige schöne Ecken zum kiten zu bieten. Revier Alaçati – empfehlenswerter Spot für Anfänger, Fortgeschrittene, Speed- und Freestylecracks. Der konstante Wind kommt im Sommer von links und wird in der Bucht durch die  seitlichen Berge noch beschleunigt.

Mit anderen Worten, hier gibt es  immer das entscheidende Quäntchen mehr Wind als irgendwo anders in der Türkei. Empfehlenswert ist es, die  Angebote der unzähligen Kiteschulen zu nutzen. Erfahrene Lehrer zeigen wie es richtig geht.