Start Panorama Pilot stirbt bei Absturz von Sportflugzeug nahe Eisenach

Pilot stirbt bei Absturz von Sportflugzeug nahe Eisenach

1136
0
TEILEN

Am Montagvormittag stürzte in der Nähe des Flugplatzes Kindel bei Eisenach ein Kleinflugzeug ab. Die Maschine war offenbar in Richtung Magdeburg-Cochstedt unterwegs. Dort befindet sich ebenfalls ein Flugplatz.

Der nach dem Unglück alarmierte Notarzt konnte nach seinem Eintreffen am Unfallort nur noch den Tod des Piloten feststellen, teilte die Polizeidirektion Gotha mit. Die Identität des tödlich verunglückten Mannes ist nach offiziellen Angaben noch nicht zweifelsfrei geklärt. Möglicherweise könnte es sich bei dem Toten um einen 62 Jahre alten Mann aus der Nähe von Magdeburg handeln.

Nach dem Start der Sportmaschine hatten Fluglotsen aus dem Tower  beobachtet, dass die „Piper“ über einem dicht bewaldeten Gebiet abstürzte.

Durch den sofort abgesetzten Notruf konnte ein Polizeihubschrauber das schwer zugängliche Waldgebiet zeitnah absuchen. Dabei wurden die Trümmer der Unglücksmaschine entdeckt.

Warum der Pilot die Kontrolle über das Sportflugzeug verlor und wie es zu dem tragischen Unglück kommen konnte, ermittelt derzeit neben der Polizei, die mit Kriminaltechnikern vor Ort ist, auch die Braunschweiger Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here