Start Panorama Pink dreht Film in New York

Pink dreht Film in New York

782
0
TEILEN

Noch am 3. Juni 2011 hatte  die US-Sängerin Pink, mit bürgerlichem Namen Alecia Beth Moore, ein Mädchen auf die Welt gebracht und nun steht sie bereits seit einiger Zeit in New York vor der Kamera. Für Pink handelt es sich dabei um die erste größere Filmrolle.

Zusammmen mit Gwyneth Paltrow, Josh Gad, Mark Ruffalo und Tim Robbins spielt sie in „Thanks for Sharing“ eine Frau, die mittels Therapie ihre Sexsucht überwinden will.

„Dede“, gespielt von Pink, nimmt an einer Therapie teil, um wieder normale Beziehungen führen zu können. Mit ihr eine Gruppe von Menschen, die ebenfalls wie „Dede“ sexsüchtig sind. Während der Therapie macht sich Pink in ihrer Rolle an Josh Gard ran – und es gilt abzuwarten, wie die Geschichte endet.

Regie führt Stuart Blumberg, der das Drehbuch für „The Kids Are All Right“ geschrieben hat. Mit dem Fim „Thanks for Sharing“ feiert Blumberg sein Regiedebüt.

Wie immer wenn bekannte Persönlichkeiten aus einem anderen Genre vor die Kamera treten, ist auch wohl auch diesmal ein wenig Glück vonnöten, will der Film ein Erfolg werden – denn nur allzu oft haben diese Personen selbst in Rollen die ihnen auf den Leib geschneidert wurden, eine Produktion aufgrund mangelnder schauspielerischen Fähigkeiten bei Kritikern scheitern lassen.

Wann der Film in deutsche Kinos kommt, ist noch nicht bekannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here