Start Aktuelles Preisanstieg in Deutschland

Preisanstieg in Deutschland

717
0
TEILEN

Die Inflationsrate ist im Vormonat im Vergleich zum Vorjahr auf 1,3 Prozent gestiegen, damit erreicht die Teuerung einen Höchststand wie er zuletzt vor fast zwei Jahren, im November 2008 aufgetreten war. Damals hatte die Teuerungsrate bei 1,4 Prozent gelegen.

Preistreiber waren auch diesmal, wie auch in den Monaten zuvor, vor allem Energiekosten und Lebensmittelpreise, die insgesamt 20% der Ausgaben von Privathaushalten ausmachten. Selbst Nahrungsmittel die zuvor einen niedrigeren Kurs eingeschlagen hatten, zogen preislich wieder an. Besonders Butter und Speisefette/Öle legten zu (um 42,4 bzw. 16,6 Prozent). Dagegen sind die Preise für Brot, Getreideprodukte sowie Süßwaren gesunken.

Im Bereich der Energie gab es ebenfalls zweistellige Preisanstiege, etwa beim Heizöl, das im Vergleich zum Vorjahr im Preis insgesamt 23,6 Prozent mehr kostete. Doch auch andere Produkte des Energiesektors ließen den Preisanstieg deutlich spüren. Strom und Gas verteuerten sich jeweils um 3,2 beziehungsweise 3,5 Prozent. Kraftstoff stieg im Vorjahresvergleich insgesamt um 8,7 Prozent

Der in der EU erhobene und zum internationalen Vergleich dienende so genannte Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) für den September lag im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres um 1,3 Prozent höher, im Vergleich zum August diesen Jahres sank er jedoch um 0,2 Prozent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here