Start Sport Primera Division: Real Madrid führt Malaga vor

Primera Division: Real Madrid führt Malaga vor

624
0
TEILEN

Der spanische Tabellenzweite hat sich offenbar von den in letzter Zeit wenig erfolgreichen Spielen erholt. Die Partie gegen den FC Malaga schien für Mesut Özil und co. wie in ein Trainingsspiel zu sein, das sie mit 7:0 gnadenlos für sich entschieden. Zuvor hatten die Madrilenen in der Primera Division gegen Deportivo de la Coruna nur einen Punkt mitnehmen können und auch in der Champions League gegen Olympique Lyon lediglich ein Unentschieden rausholen können.

Der FC Malaga, der vom früheren Real Trainer Pellegrini trainiert wird, war in dem Spiel von Anfang an überfordert. Real Madrid dominierte über die gesamte Dauer, brauchte eine knappe halbe Stunde bis der Knoten endlich platzte und Benzema nach einem Freistoß Tor Nummer eins erzielte. Zehn Minuten später traf di Maria, kurz vor Halbzeitpfiff erhöhte Marcelo zum 3:0 Pausenstand. Das Team von Jose Mourinho machte auch in der zweiten Hälfte genauso weiter. Christiano Ronaldo schoss insgesamt drei Tore und holt damit Lionel Messi in der Gesamttorschützenwertung ein. Ab der 67. Minute mussten die Gäste dann sogar in Unterzahl gegen die ohnehin überlegenen Madrilenen spielen, weil sich Manolo Gaspar innerhalb von fünf Minuten zwei gelbe Karten abholte und folglich des Platzes verwiesen wurde.

Nachdem der FC Barcelona tags zuvor den FC Valencia besiegte, mussten Real Madrid nachlegen, um den Abstand in der Tabelle wieder auf sieben Punkte zu verkürzen. Allerdings muss Barcelona allerdings so weiterspielt und keine Punkte liegen lässt, muss sich der spanische Rekordmeister trotz allem mit dem zweiten Platz begnügen. Im April treffen die beiden Teams in nur vier Tagen zwei Mal aufeinander. Nach dem letzten „El Clasico“, das Rivale Barcelona klar für sich entschied, werden dann die Weichen für die Meisterschaft und den Copa del Rey gestellt.