Start Sport Riesenslalom der Damen: Maze holt als erste Slowenin WM-Gold

Riesenslalom der Damen: Maze holt als erste Slowenin WM-Gold

1036
0
TEILEN

Gleich zu Beginn des Wettkampfs spielte das Wetter eine Rolle. Der Start zum ersten Durchgang im Riesenslalom musste verschoben werden, da sich eine Nebelwand auf die Strecke gelegt hatte. Es wäre für die ersten Starterinnen ein enormer Nachteil gewesen, unter derartigen Bedingungen starten zu müssen.

So langsam wurde es dann allerdings doch eng,  da bei diesem Weltmeisterschaftswettkampf 116 Athleten an den Start gingen und bereits dieser erste Durchgang sehr lang werden würde.

Nach insgesamt vier Verschiebungen und mit zwei Stunden Verspätung, startete dann doch endlich der Riesenslalom.  Tina Maze (SLO) eröffnete den Lauf. Sie zeigte eine außergewöhnliche Leistung und legte eine Bestzeit hin, die von den nächsten Läuferinnen nicht mehr geknackt werden konnte.

Diese blieben teilweise über eine Sekunde zurück, auch Maria Riesch hatte mit einem Rückstand von 0,81 Sekunden zu kämpfen. Katrin Zettel (AUT) und Viktoria Rebensburg lagen beide 0,99 Sekunden zurück.

Auch die Titelverteidigerin Katrin Hölzel (GER) lag weit zurück, ihre fehlende Stärke war jedoch vermutlich auf ihren krankheitsbedingten Ausfall der letzten Wochen zurückzuführen.

Nach dem ersten Lauf führte somit eine überragende Tina Maze vor Federica Brignone (ITA) und Elisabeth Görgl (AUT). Maria Riesch lag zu diesem Zeitpunkt auf dem vierten Platz und damit noch in Nähe zum Treppchen. Viktoria Rebensburg positionierte sich zunächst auf dem sechsten Platz.

Die ersten acht Athletinnen blieben in zeitlich noch innerhalb einer Sekunde und würden deshalb um die Medaillen kämpfen.

Im zweiten Durchgang gelang es Viktoria Rebensburg nicht unter die ersten Drei zu fahren. Dagegen zeigte Tessa Worley (FRA) eine tolle Leistung und arbeitete sich vom 19. Rang des ersten Durchgangs bis auf den dritten Platz vor.

Die zuvor noch so nah am Treppchen stehende Maria Riesch dagegen schied im zweiten Durchgang aus und hat nun noch die Chance im Slalom eine Medaille zu gewinnen.

Siegerin wurde  Tina Maze (SLO) vor Federica Brignone (ITA) und Tessa Worley (FRA)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here