Start Sport Robert Kubica: Heilungsprozess ist zufriedenstellend

Robert Kubica: Heilungsprozess ist zufriedenstellend

627
0
TEILEN

Am Sonntag verunglückte der Formel-1-Pilot Robert Kubica bei einer Ralley in Italien schwer. Er hatte die Kontrolle über seinenWagen vom Typ Skoda Fabia verloren, war in eine Leitplanke und anschließend gegen eine Kirchenmauer geprallt. Er wurde in der Klinik Santa Corona notoperiert.

Sein Co-Pilot Jakub Berger steig unverletzt aus dem völlig zerstörten Fahrzeug. Berger bemängelte, dass die Rettungsaktion länger gedauert habe, als es hätte sein dürfen. Zwar sei ein Krankenwagen sofort vor Ort gewesen – danach die Feuerwehr.

Kubica konnte erst nach einer Stunde aus dem zerstörten Wagen geborgen werden, weil die zuerst eintreffende Rettungscrew keine Schere bei sich hatte. Sie mussten auf Verstärkung warten.

Mittlerweile geht es Robert Kubica etwas besser. Der Heilungsprozess am rechten schwer verletzten Unterarm läuft „absolut zufriedenstellend“, hieß es. Am Donnerstag wird Kubica zum zweiten Mal operiert. Dann sollen Brüche an der rechten Schulter und am Fuß gerichtet werden. Die Korrektur des rechten Ellbogens wird ein paar Tage später erfolgen.

Der Arbeitgeber Renault sagte in einem Statement, dass sich der Zustand von Kubica „generell weiter verbessert hat. Am Montag hat Robert mit den Ärzten und seinen Verwandten gesprochen. Der Heilungsprozess der Wunden am rechten Unterarm verläuft absolut zufriedenstellend. Kubica reagiert auf alle äußeren Reize„.

Wegen der vielen Medikamente schläft Kubica die meiste Zeit des Tages sehr viel, sei aber bereit und zuversichtlich, für sein Comeback zu kämpfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here