Start Sport Russland und Katar werden WM Austragungsorte

Russland und Katar werden WM Austragungsorte

741
0
TEILEN

Die umstrittene Wahl der Staaten, die in den Jahren 2018 und 2022 die Fußball Weltmeisterschaft austragen dürfen, ist erfolgt. Russland hat sich für das Jahr 2018 gegen die Bewerber Portugal/Spanien, Niederlande/Belgien und England durchgesetzt und der Wüstenstaat Katar gewann das Votum der FIFA für 2022, bei dem die Kandidaten Australien, USA, Japan und Südkorea den Kürzeren zogen.

Damit hat sich die Kontroverse um die Vergabe der WM Austragungsrechte noch vergrößert. Zuvor war die FIFA und ihr Exekutivkomitee unter Kritik geraten, weil ein Verdacht auf Bestechung mehrerer Mitglieder des Komitees bestand. Demnach sollen diese ihre Stimme für die Wahl des Austragungsortes der Weltmeisterschaft zum Kauf angeboten haben. Während es lange hieß, alle 24 Mitglieder würden ihre Stimme abgeben können, wurden nun doch zwei von ihnen von der gestrigen Wahl ausgeschlossen. Der Weltverband sieht in seiner Satzung allerdings vor, dass 24 Stimmen über die Vergabe der WM entscheiden. Das könnte juristische Konsequenzen bedeuten, wenn Staaten, die sich benachteiligt fühlen, gegen das Votum Widerspruch einlegen. Die Wahl könnte für ungültig erklärt werden.

Auch die Entscheidung selbst, einen derart kleinen Wüstenstaat die Weltmeisterschaft austragen zu lassen, wird nun stark kritisiert. Zum einen müssten Temperaturen von bis zu 50° Celsius in Kauf genommen werden, zum anderen würden die noch zu bauenden Stadien aufgrund der Größe von Katar, alle sehr nahe beieinander stehen. Immerhin versprachen die Vertreter des Landes, die Stadien zu klimatisieren. Ein weiterer Kritikpunkt liegt zudem in der Tatsache, dass sich Katar noch nie für eine Weltmeisterschaft qualifiziert hat, die Begeisterung der Bevölkerung für diesen Sport entsprechend gering sein wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here