Start Panorama Rutschpartie mit Todesfolge

Rutschpartie mit Todesfolge

514
0
TEILEN

Eine Schlittenfahrt mit einem aufgepumptem Traktorreifenschlauch, der zum Schlitten umfunktioniert worden war, ist  einem 25-jährigen Mann aus dem Landkreis Ostholstein zum Verhängnis geworden und hat ihn das Leben gekostet.

Wie ein Sprecher der Polizei in Lübeck mitteilte hatten drei junge Männer, zwei davon Zwillingsbrüder, den Reifen eines Traktors als Wintersportgerät nutzen wollen.

Einer der Brüder, sowie die dritte Person, ließen sich im weiteren Verlauf von einem Geländewagen in dem Schlauchschlitten über eine Gemeindestraße ziehen. In einer Kurve glitt der improvisierte Schlitten unkontrolliert über eine Schneewehe .

Der 25-jährige Mann prallte bei dem Manöver gegen einen Mast und erlitt bei der Kollision so schwere Verletzungen, dass der herbeigerufene Notarzt lediglich den Tod des Unfallopfers feststellen konnte.

Der Bruder des Todesopfers, der den Geländewagen gefahren hatte, blieb bei dem Unglück unverletzt. Der zweite Mann, der ebenfalls auf dem umfunktionierten Reifen gesessen hatte, erlitt lediglich leichte Verletzungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here