Start Wirtschaft S-Bahn droht Sanktionen

S-Bahn droht Sanktionen

596
0
TEILEN
S-Bahn, Foto: Jorges
S-Bahn, Foto: Jorges

Brandenburgs Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) erklärte heute im Potsdamer Landtag, dass bedingt durch das Winterchaos im Brandenburger und Berliner öffentlichen Nahverkehr Sanktionen erfolgen werden. Eine förmliche Abmahnung durch Brandenburg und Berlin würde heute nicht nur an die S-Bahn GmbH, sondern auch an die Bahnfirmen DB-Netz und DB-Regio, erteilt. Mit diesem Schritt verdeutlichen die beiden Länder, dass sie auf die Sanktionsinstrumente des Verkehrsvertrages zurückgreifen wollen.

Der Verkehrsminister sagte: „Ein Winter im Dezember ist nichts Ungewöhnliches. Es gibt keine Entschuldigung für das, was passiert ist.“ Er verwies auf die Aussagen der S-Bahn von Oktober, als diese mitgeteilt hatte, dass sie gut auf den Winter vorbereitet wäre. Weiterhin äußerte sich Vogelsänger, dass es nicht um Strafzahlungen geht, sondern die Fahrgäste im Mittelpunkt stehen sollen und der Fahrplan eingehalten werden muss.

Die S-Bahn kann noch immer nicht alle Fahrzeuge einsetzen und begründet dies mit Rückstaus bei den Wartungsarbeiten, zudem fahren witterungsbedingt Züge verspätet oder fallen ganz aus. Der Schneematsch in und um die Türen bereiteten heute die meisten Probleme, besonders betroffen war der gesamte Berliner Ring. Der VBB forderte bereits letzte Woche eine ehrliche Aufklärung der wirklichen Ursachen des Winter-chaos und deren Beseitigung.

Ein Sprecher des Eisenbahn-Bundesamts sagte, dass die Verlängerung der Betriebsgenehmigung für die S-Bahn Berlin noch geprüft wird. Im vergangenen Jahr wurde der S-Bahn diese Genehmigung lediglich und auch erst Ende Dezember um ein Jahr verlängert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here