Start Panorama Schlägerei zwischen Hells Angels und Bandidos durch Polizei verhindert

Schlägerei zwischen Hells Angels und Bandidos durch Polizei verhindert

752
0
TEILEN
Hells Angels Mitglieder
Trier: Drogenprozess gegen drei Mitglieder der Hells Angels (Abb. symbolisch)

In der Nacht zum Sonntag standen sich 20 Anhänger der „Hells Angels“ und zehn „Bandidos“ im Berliner Stadtteil Schöneberg gegenüber. Die Mitglieder der verfeindeten Motorradclubs waren mit Schlagstöcken und mindestens einer Machete bewaffnet. Eine Eskalation der Situation drohte, da es bereits vereinzelte Rangeleien gegeben hatte.

Besorgte Anwohner im Bereich zwischen Winterfeldtplatz und Nollendorfplatz alarmierten die Polizei, die mit mehreren Einsatzwagen ausrückte.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, ergriffen die meisten der Kontrahenten umgehend die Flucht. Dennoch kam es zu mindestens einer Verhaftung.

So wurde ein 23-Jähriger trotz heftiger Gegenwehr festgenommen. In seinem Auto wurde ein Schlagstock sichergestellt. Zu den nächtlichen Straftatbeständen gehören besonders schwerer Landfriedensbruch, sowie Verstoß gegen  das Waffengesetz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here