Start Wirtschaft Schneller Anstieg der Mieten in Berlin

Schneller Anstieg der Mieten in Berlin

593
0
TEILEN

Am Montag wird der neuste Mietspiegel in Berlin veröffentlicht. Die durchschnittliche Kaltmiete soll dabei erstmals auf über fünf Euro pro Quadratmeter steigen. Somit steigen die Durchschnittsmieten in Berlin doppelt so schnell wie in den Vorjahren.

Die Nachfrage und damit auch besonders teuer sind Altbauten vor allem in Berlin- Mitte. Die Berliner SPD blickt mit Sorge auf diese Entwicklung und will gegensteuern. Als Maßnahmen sollen zum einen die Städtischen Wohnungsbaugesellschaften bis zu 3.500 neue Wohnungen pro Jahr bauen, um den Markt zu entlasten.

Zusätzlich soll eine neue Verordnung sicherstellen, dass ausgewiesener Wohnraum nicht für gewerbliche Zwecke oder Büros genutzt werden kann.

Um einen sprunghaften Anstieg der Mieten nach Sanierungsarbeiten zu verhindern, setzt sich der Berliner Senat darüber hinaus im Bundesrat für eine gesetzlich festgelegte Begrenzung des Mietanstiegs nach Sanierungen ein.

Unabhängig davon, in welchem Umfang diese Forderungen tatsächlich umgesetzt werden – bis diese einen nachweisbaren Effekt zeigen, müssen sowohl Wohnungssuchende, als auch Mieter bis auf weiteres mit dem Mietanstieg in der Hauptstadt leben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here