Start Aktuelles Schweres Erdbeben der Stärke 7,0 erschüttert Peru

Schweres Erdbeben der Stärke 7,0 erschüttert Peru

945
0
TEILEN
Die Kleinstadt Pucallpa
Die Kleinstadt Pucallpa war Ort eines schweren Erdbebens (Grafik:lique cc-by)

Die US-Erdbebenwarte USGS meldet ein schweres Erdbeben der Stärke 7,0 in Peru. Das Epizentrum wurde 82 Kilometer nördlich von Pucallpa, im Urwaldgebiet an der brasilianischen Grenze geortet, in einer Tiefe von 149 Kilometern unter der Erdoberfläche.

Das Beben ereignete sich um 12:46 Uhr Ortszeit – 19:46 Uhr MESZ, südlich der Kleinstadt Contamana. Die Stadt liegt etwa 600 Kilometer nordöstlich von Lima im Amazonasbecken nahe der Grenze zu Brasilien.

Das Beben war bis in die Hauptstadt Lima zu spüren. Panik brach unter den Menschen aus, als sie bemerkten, dass höhere Gebäude stark schwankten. Auch in anderen Städten Perus waren die Erschütterungen zu spüren. Momentan gibt es noch keine Angaben zu Verletzten oder Schäden an Gebäuden.

Wie nach derart schweren Erdbeben die Regel, ereignete sich ein erstes Nachbeben – dieses hatte eine Stärke von 5,3. In einigen Orten löste das Beben Erdrutsche aus.

UPDATE: Mindestens 19 Menschen sind leicht verletzt worden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here